Wochenbericht :) 22. 12. 2019

Wochenbericht :) 08. 12. 2019
8. Dezember 2019
Wochenbericht 12. 01. 2020:)
12. Januar 2020

Wochenbericht :) 22. 12. 2019

13. 12. 2019: Was hat sich in der Zwischenzeit getan? Wir waren in einer Volksschule. 2 Klassen auf einmal und die Kinder sind immer wieder für mich ein Erlebnis. Sie sind wirklich klug und auch sehr brav, so lange unsere Vorführung noch anhält. Zum Schluss kommt ja das Streicheln, da sind sie wirklich sehr vorsichtig und ruhig.
Aber wenn es vorbei ist, dann kennen sie keine Ruhe. 🙂 Die Klasse blieb im Zimmer und wartete auf ihre Jause. (Nachmittagsbetreuung). Bis wir die Formalitäten erledigt hatten und unsere Sachen eingepackt hatten, wurden die Hund pausenlos gerufen. Benni, Ihno! Unsere Hunde hat das aber gar nicht gestört.
Herrli hat dann noch Fotos von unseren Hunden ausgeteilt und es war ein sehr schöner Abschluss.

Zuvor haben wir noch unseren Herrn Bezirksvorsteher (Favoriten) aufgesucht um ein schönes Foto vor dem Weihnachtsbaum zu machen. Was machte Ihno? Er kotzte (Gott sei Dank vor dem Termin) sein Frühstück heraus. 🙂

Naja, so kann es passieren. Er ist aber nicht krank! Vielleicht hat er zuvor zu stark an der Leine gezogen. Würg 🙂

Einen Fototermin hatten wir auch. Herrli hat unser Hundeteam eingeladen, bei ihm im Fotoklub Aufnahmen von den Hunden zu machen.  Natürlich auch mit den jeweiligen Herrlis und Fraudis.
Was haben wir gelacht! Hunde die sonst folgen, zeigen uns einfach die kalte Schulter.
Naja, 3 Scheinwerfer und eine Hundedecke, die sie nicht kennen, sind halt verwirrend.
So viele Hunde auf engsten Raum! Aber sie sind soooo lieb und friedlich!
Unsere Hunde blieben zu Hause, denn das hatten wir schon hinter uns gebracht. (Siehe vorigen Beitrag)

Es sind wunderbare Fotos geworden! Herrli hat da sehr viel Geduld!

Morgen sind wir wieder im Einsatz (Tierquartier) und anschließend bei unserer Weihnachtsfeier.
Da bleiben die Beiden aber zu Hause.

17. 12. 2019: Der Einsatz im Tierquartier  (Samstag 14. 12. 2019) war wieder einmal ein Erfolg. Aber zuvor musste ich leider in der Früh das ganze Erdgeschoss putzen! Benni hatte Durchfall und hat es im Badezimmer unter dem Teppich verstecken wollen. Na da hat es ausgesehen! Die Pfoten voll ist er dann durchs Vorzimmer und Wohnzimmer gelaufen. Warum kann der Kerl nicht melden? Ihno hat zwar gebellt, hat Herrli gesagt, aber Herrli ist leider nicht aufgestanden und ich habe es diesmal leider nicht gehört. Super war das leider nicht. 🙁
Warum Benni manchmal Durchfall hat? Keine Ahnung.  Er frisst nichts unterwegs, aber er schleckt sehr viel an Grasbüschel. Vielleicht ist es das. Bei so vielen Hunden, die wir in der Gegend haben, wäre es kein Wunder, wenn da einmal was passiert. Aber am Abend war es auch schon wieder vorbei. Und so konnten wir ruhig zu einer schönen Weihnachtsfeier am (14. 12. 2019 )gehen.
Mir geht es heute (17. 12. 2019) vom Magen nicht gut. 🙁 Trotz Tropfen ist mir seit Stunden übel. Ich hoffe ich habe mich nicht unterwegs mit irgendwas angesteckt. Wir müssen diese Woche noch Weihnachtseinkäufe erledigen. Und am Freitag (20. 12. 2019) haben wir unseren letzten Einsatz für dieses Jahr.

21. 12. 2019: Die Übelkeit dauerte nur einen Tag. Keine Ahnung was da war. Der gestrige Einsatz (20. 12. 2019) war wieder einmal super. Es ist aber immer wieder sehr anstrengend. Man glaubt gar nicht wie lange so 1 Stunde sein kann. Den Heimbewohnern (Klienten) ist es so was von wurscht, was der Samariterbund alles so macht. Sie wollen einfach nur die Hunde streicheln und füttern. Es ist sehr anstrengend zu sprechen, da manche Bewohner sehr laut sind, oder sehr laute Geräusche von sich geben. Manche sind blind oder taub und manche Bewohner rufen pausenlos die Namen unserer Hunde, weil sie sich (oh Wunder) die Namen unserer Hunde vom letzten Besuch,  gemerkt haben. Benni war dieses mal so super! Leider habe ich wieder kein Foto machen können, da ich so fokussiert auf Benni und den Bewohnern war.
Benni unter den riesigen Weihnachtsbaum! Mit seinen großen Augen und den großen Christbaumkugeln!
Ein Bild für Götter! Und er wartet so brav, bis ich ihn abrufe.
Natürlich sind anfangs auch ein paar Christbaumkugeln von unseren Rackern davon gewedelt worden! Nicht hundesicher! haha Und das sind natürlich „Bälle“, die man dann untersuchen muss.

Benni ist dieses mal auch durch die Reifen gegangen! Ein Weihnachtswunder!
Natürlich bekommen unsere zwei nicht die ganze Portion Futter zum Frühstück, wenn wir im Einsatz sind.
Bei ca. 28 Klienten, die den Hunden Futter geben wollen, geht das natürlich nicht. Aber wir haben immer unsere kleinen Kekse mit und es werden nur unsere Keksi gefüttert.
Ich bewundere unsere Hunde. Sie haben so eine feine Nase und trotzdem lassen sie sich von den alten und kranken Menschen streicheln. Es ist sogar für mich manches mal zu viel. Nicht das es mich graust. Kein Mensch kann etwas für seine Krankheit, aber bei manchen Menschen ist der „Krankheitsgeruch“ enorm. Ich hoffe, dass ich jetzt nicht gegen die „Verschwiegenheitsklausel“ verstoßen habe. Aber so ist es einfach!

Zum Abschluss haben wir jeden Klienten die Hand geschüttelt und noch frohe Weihnachten gewünscht.
Eine Dame war so extrem nett. Sie hat mich umarmt und gestreichelt (ich sie auch), dass ist Weihnachten!
Das ist so extrem emotional. Und dafür sind wir einfach da! Freude zu bringen! Nett und aufmerksam zu sein.
Mit den Menschen ein persönliches Gespräch zu führen und zuzuhören!!!! Und was gäbe es besseres als den Kontakt über unsere wunderbaren Hunde!

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Freunden und den Menschen, die meine Seite besuchen,
ein wunderschönes ruhiges und beschauliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

Bleibt mir treu! 🙂

Und nun wieder ein paar Fotos 🙂 :
Ein paar unserer Hunde von der Hundestaffel:

 

 

 

 

 

 

Buddy (Bullmastiff) unser „Lehrling“ groß und wie sein Herrli sagt eine „Knutschkugel“ 🙂
So ist er auch!

 

 

 

 

 

 

 

 

Bessy (Islandhündin) auch ein „Lehrling“ so entzückend und sehr klug! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jimmi (Border Collie) auch extrem lieb 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist Neil 🙂 (Mischling)
Ein extrem sensibler Wuzzi 🙂 Er bringt die Herzen von sehr kranken Menschen zum schmelzen und leistet mit seinem Fraudi enorm gute
„Arbeit“!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist Jenny (Labradormischling) : unsere „Veteranin“ bei uns 🙂
Aber sie ist noch fit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sams: ( Lajotto Romanjnolo) Der lustigste Rüde im Rudel 🙂 Seine Augen sind einfach einzigartig! ( Vielleicht da nicht so erkennbar)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tenya (Langhaar Collie) unsere „Diva“! Sie kann einfach wirklich alles machen! Und das in Ruhe!
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie einmal wirklich herumfetzt! Lt. Fraudi aber schon!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Snego  (Golden Retriever) 🙂 leider sind seine Tage gezählt. 🙁 Er ist totkrank 🙁
Keine Schmerzen, aber es ist furchtbar.
Ich leide so mit Frauchen mit. 🙁
Natürlich nicht mehr im Einsatz!

 

 

 

 

Das sind nur einige unserer wunderbaren Hunde! Vielleicht können wir im Jänner mit dem Rest der Truppe Fotos machen. 🙂

 

 

 

Warten auf ein Foto:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sogar in der Zeitung 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Super! Benni und Ihno sind einfach toll!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Einsatz 🙂

 

 

 

 

 

 

dav

 

 

 

 

 

 

 

 

Freizeit 🙂

 

 

 

 

 

dav

 

 

 

 

 

 

 

Schnüffeln 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächstes Tagebuch voraussichtlich am 12. 01. 2019 mit Weihnachtsnachrichten, Sylverstererlebnissen und den Besuch bei Hanni (Züchterin von Benni)  in Kärnten. Also viel los bei uns 🙂

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.