Wochenbericht :) 19. 04. 2020

Wochenbericht :) nix los :)
5. April 2020
Wochenbericht 03. 05. 2020 :)
3. Mai 2020

Wochenbericht :) 19. 04. 2020

Sonntag 19. 04. 2020: Man glaubt es kaum, aber ich komme nicht zu meinem Tagebuch.
Den meisten Menschen ist stinkfad und sie jammern auch schon, dass sie nicht raus können.

Also fad ist mir nicht. Es gibt immer was zu tun. Und sowieso sind wir keine „Lokalgeher“.
Jetzt gewöhne ich mich langsam daran keine Einsätze zu haben.
Nur den Hunden ist fad. Sie werden aber von uns sowieso beschäftigt.
Am meisten fehlt mir unsere Truppe! Ich habe vorgeschlagen, dass sich unsere Hunde (sobald es erlaubt ist)
zuerst einmal entspannt treffen. In einem großen freien Hundeauslauf, wo sie sich wieder aneinander gewöhnen können. Sofort wieder das Training anzufangen wäre sicherlich nicht gut für sie, da sie sich ja zuerst einmal in Ruhe (mit Ausweichmöglichkeit) beschnüffeln wollen. Und vor allem miteinander spielen und laufen.

Jetzt haben sie bei uns im großen Hundeauslauf in verschiedenen Sprachen Zettel an die Bäume gebunden, damit auch unsere „Ausländer“ begreifen, dass das eine Hundezone ist, wo die Hunde frei laufen können auch ohne Maulkorb.
Ich glaube da waren schon sehr viele Streitereien. Wenn die „Krise“ vorbei ist, werden sie sicher keine Decken mehr in die Wiese legen. Da werden sich die Menschen ohne Hunde wieder verlaufen und wir haben wieder eine Ruhe.
Jetzt sind dort nämlich mehr Menschen ohne Hunde unterwegs. Viele Hundebesitzer gehen jetzt nicht dort hin, eben um Streit zu vermeiden.
Und natürlich verrichten die Menschen dort schon wieder ihre Notdurft. Kein Gebüsch, wo nicht angesch… Papiertaschentücher liegen. Man hat ja kein Klo zu Hause! Es ist furchtbar!
Aber wir lassen uns nicht vertreiben! Außerdem wird das Gras nicht geschnitten. Nur kleine Wege bleiben frei. Und wenn das Gras dann schon über 30 Zentimeter ist, kann sich sowieso keiner mehr hinsetzen. Nur den Hunden gefällt es durchs hohe Gras zu springen.
Die Mistkübel gehen auch schon über und der Dreck liegt daneben. So war es wirklich noch nie.
Zu Ostern waren wir sehr brav zu Hause. Nur kurze Spaziergänge, da so viele Menschen unterwegs waren.

Ihno´s Wunde am Rücken ist sehr rasch verheilt. Aber wie gesagt, er bekommt kein Mittel mehr gegen Zecken.
Die Jungs sind brav und Ihno lässt sich die Krallen jetzt ohne „Mitarbeitergespräch schneiden.
Ich muss das bei ihm öfter machen, da seine Krallen viel schneller nachwachsen als bei Benni.
Sein Fell am Hals (bei der Brust) wird immer dunkler. Ich sag jetzt immer Ihno der „Graue“.
Zuerst haben wir geglaubt es ist „nur“ Schmutz. Also waschen. Nein, so wie wir Menschen weiße Haare bekommen, wird Ihno dort graubraun. Das tut seiner „Schönheit“ keinen Abbruch. Nur hoffe ich, dass die Menschen nicht glauben er wird nicht gepflegt und er ist dort nur schmutzig, wie wir es auch Anfangs geglaubt haben.
Er hat ein unglaublich dichtes Fell. Ganz anders als Benni. Benni ist da pflegeleichter. Trotzdem lasse ich meine Jungs nicht trimmen. Mir gefällt das lange Fell und die schönen Brusthaare. Muss ich halt öfter bürsten. (Bei Schlechtwetter täglich).

Nächste Woche sind wir in der Tierklinik. Die Jahresimpfung ist schon hinfällig, dank Corona!
Bin gespannt, wie die Hunde auf den Mundschutz bei der Ärztin und bei uns reagieren.

Heute habe ich nur 1 Foto für Euch von den Wuzzis. Ist ja sonst nichts los. 🙂

Aber ein lustiges Video das wir gemacht haben. (Mit Einsatzhalstuch von den Hunden. ) 🙂
Ich hoffe ihr habt Spaß.

Nächstes Tagebuch am 03. 05. 2020

rhdr

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.