Wochenbericht :)

Wochenbericht :)
28. Juni 2020
Wochenbericht
24. Juli 2020

Wochenbericht :)

Dienstag 30. 06. 2020: Benni hat heute zum ersten mal einen anderen Hund verknurrt!
In der Früh ist uns ein Dobermann entgegen gekommen. Wir haben den schon länger nicht gesehen. Er ist noch sehr jung, aber er ist sehr dominant. Mir wollte er sofort raufspringen. Bei mir aber nicht!
Heute hatte er einen Maulkorb auf. Das ist nicht angenehm, wenn der Hund seinen Maulkorb bei dir abstreifen will.
Weil ich ihn eingebremst habe, hat er sich sofort auf Benni konzentriert. Benni ist das erste mal nicht zu mir gekommen, sondern er hat den Hund sofort angeknurrt. Als das nichts half, hat er ihm die Zähne gezeigt!
Benni? Mein Baby? Super gemacht! Wird er jetzt endlich erwachsen? Ich muss ehrlich sagen, ich war soooo stolz auf ihn! Lass dir nichts gefallen mein Boy! Recht so! Er hat bemerkt, dass sich der Hund sofort entfernt hat.
Ich hoffe er merkt sich das! Ich meine Benni! Nach über 3 Jahren hat der Bub endlich bemerkt, dass er sich wehren kann! Wenn er so wird wie meine Assya oder Dibo ist mit ihm nicht gut „Kirschen essen“. Die haben auch sehr lange gebraucht, aber hallo! Die waren dann nicht sehr zimperlich, wenn sie „angegangen“ wurden.
Unterschätze nie einen Goldi! Sogar Lexi hat zugebissen! Man kann sich doch nichts gefallen lassen!

Und lustig war heute am Abend die Fütterung. Ich stelle die Schüssel hin und ein Hund frisst.
Dann sehe ich die großen Augen…..und bemerke, dass Ihno die Schüssel von Benni in Angriff nimmt!
Aber hallo? Noch nie hat Ihno das gemacht! Benni war genau so verwirrt wie ich. Schnell war Ihno von der Schüssel verscheucht. Aber da Ihno schon sehr viel davon gefressen hat, habe ich dann die Schüssel vertauscht.
Nur dumm, dass ich Ihno etwas auf Diät setze, da er schneller zunimmt als Benni. Also sie bekommen jetzt nicht mehr die gleiche Ration. Deshalb war Ihno wahrscheinlich schon sehr hungrig!
Aber sie sehen so gleich aus! Deshalb ist es mir nicht sofort aufgefallen. Ja, so kann es gehen!
Ich liebe meine Wuzzis 🙂
Morgen ist wieder Training. Wir haben jetzt ein neues Gelände bekommen. Bin schon neugierig wie es morgen sein wird.

Dienstag 07. 07. 2020: Also unser neues Gelände ist super! Trainieren konnten wir nicht, da es regnete und die Wiese war einen halben Meter hoch. Aber wir mussten sich sowieso erst alles ansehen.
Herrli und ich haben dann (einen Tag später) die Wiese im schweiße unseres Angesichtes großteils gemäht.
Auch die Toiletten habe ich geputzt. Kalk der letzten 20 Jahre!
Das mache ich aber nicht immer! Gärtnerin und Putze bin ich nicht! Einteilungssache!

Mir ging die ganze Zeit nicht aus dem Kopf, warum Ihno vor Benni gefressen hat.
Hunde sind ja extrem auf Routine eingestellt. Es muss bei Hunden immer alles gleich ablaufen.
Sie haben eine innere Uhr und wissen ganz genau, wann es Zeit ist um Gassi zu gehen oder zu fressen.
Sie wollen nie Veränderungen und der Tagesablauf ist immer geregelt. Auch ihr Mittagsschläfchen.
Also warum ist Ihno zuerst zur Schüssel gegangen? Er lässt doch Benni immer den Vortritt.

Und dann ist es mir eingefallen. „Otto Waalkes“ hätte gesagt: „Da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren“! 🙂
Routine: Ich wasche zuerst alle Wasser- und Futterschüsseln aus. Dann kommt zuerst die Wasserschüssel.
Rechte Seite Benni und linke Seite Ihno. Dann geht Ihno sofort zu Bennis Wasserschüssel und trinkt.
Dann kommt er zurück in die Küche und wartet mit Benni auf das Futter. Zuerst bekommt (auf der rechten Seite) Benni sein Futter und Ihno steht hinter mir und wartet auf seine Schüssel.
Aber an diesem Tag standen die Wasserschüssel aber schon dort (weil sie länger mit Herrli Gassi waren) und ich bin gleich mit der Futterschüssel gekommen!
Also habe ich das tägliche Ritual unterbrochen! Und welcher Hund streckt nicht gleich seine Schnauze ins Futter, wenn man es vor die Nase hält. Schuld war eigentlich ich! Also niemals die Routine unterbrechen. Besonders nicht beim Futter! Man lernt wirklich nicht aus, sogar nach so vielen Jahren als Hundebesitzer.

Morgen wieder Training und jetzt ist die Wiese auch gemäht, sodass wir auch die kleinen Hunde sehen können, die im hohen Gras verschwunden sind. 🙂

Montag 13. 07. 2020: Und wieder bin ich mit meinem Tagebuch in Verzug. Fotos habe ich auch im Moment keine gemacht. Das Wetter spielt verrückt! Einmal 35 Grad im Schatten und am nächsten Tag nur mehr 16 Grad.
Das ist ja nicht normal. Aber was ist schon normal in dieser Zeit. Ich hatte einen Frosch in der Badewanne. 🙂
Ihno hat es in der Nacht gemeldet, aber Herrli hat geglaubt er will nur raus.
Der ist am Abend über unsere Terrasse ins Wohnzimmer gekommen. Hüpf hüpf hüpf……. eine weite Strecke bis ins Bad. Der Arme war voll von Hundehaaren. Zuerst habe ich ihn gesäubert und dann rasch wieder in den Teich gesetzt. Er war sichtlich froh, dass er wieder draußen war. Und dann hatte ich eine Maus im Vogelhäuschen, das frei hängt. Aber Mäuse können auch gut springen. Von den Rosen, die schon hoch sind, ins Futterhaus.
Meinen Igel füttere ich mit getrocknete Mehlwürmer. Aber nicht täglich, sonst geht er nicht auf Wanderschaft am Abend. Vielleicht haben wir heuer wieder Junge.
Sonst gibt es nicht viel zu berichten. Morgen passen wir auf Isi auf. Ein Terriermädchen, frech wie Oskar!
Dann habe ich sicher etwas zu erzählen. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

So fad bei dem Wetter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Ihno 🙂

 

 

 

 

 

Das war es wieder. Nächstes Tagebuch am 26. 07. 2020 (Hoffentlich) 🙂

Es können keine Kommentare abgegeben werden.