Das Tagebuch ::: ein Wort davor :::

Das Warten hat ein Ende :)
22. Februar 2017

Das Tagebuch ::: ein Wort davor :::

Vorwort von Fritz Kramberger :::

Lieber Leser (das klingt schon mal wichtig),

meiner Gattin Christine kam es in den Sinn, dass sie ein Hundetagebuch schreiben wollte. Aber wie es anstellen ? So wurde ich um Meinung gefragt, welches Medium sei denn das Richtige ? Mhhh, na in der heutigen Zeit machts doch am meisten Sinn und Spaß das ganze im Internet zu machen. Facebook ? Wäre eine Möglichkeit, doch damit schränkt sich der Besucherkreis ja wieder ein. Also riet ich ihr zu einer eigenen Webseite. Antwort: Pffffff …. wie soll das gehen ?

Einen Domainnamen und Webhoster gesucht und schon könnte es losgehen. Moment !! Wer kennt sich denn da aus? Naja, geht schon =)

Und so kam es, dass wir einen Domainnamen suchten, erster Versuch Treffer „mygoldenretriever.at“ war frei und schon gings los. Ich kümmerte mich ums Design der Webseite und die allgemeinen Einstellungen. Hier die Erklärung wie die Seite aufgebaut ist:

Dieses Tagebuch ist grundlegend in 2 Sektionen aufgebaut.

Die erste Sektion, das „Tagebuch“ wird als Blog geführt. Im Sinne dessen, was ein Blog darstellen soll. Ein regelmäßiges Beschreiben von (all)täglichen Situationen im Sinne eines Tagebuchs. In diesem Blog kann der Besucher das laufende Geschehen mitverfolgen und mit (hoffentlich lustigen) Kommentaren versehen, was ja so einen Blog erst richtig zum Leben verhilft. Und wenn der Blogeintrag gefällt kann dies auch in die Sozialen Medien geteilt werden. Deshalb finden sich bei jedem Eintrag die Buttons Teilen mit „Facebook“, „Twitter“ und „Pinterest“. Weiters gibt es links oben das liebe „Herzerl“, was so viel wie ein „gefällt mir“ darstellt. Also liebe Besucher, alles mal ansehen und ausprobieren =)

In der zweiten Sektion „Unsere Hunde“ wird ein „big picture“ für jeden unserer Hunde eingestellt. Jedem Hund werden mehrere Abschnitte gewidmet, die Lebensabschnitte. Das ganze mit Bildern und hin und wieder auch mit Videos. Diese Seiten werden bei Bedarf erweitert. Im Tagebuch wird aber darauf hingewiesen, wenn neue Kapitel dazu kommen.

So die Webseite ist eingerichtet, Christine kann beginnen.

Und was ich bisher sehe, sie macht das echt sehr gut, mit sehr viel Liebe und Herz und alles sehr genau.

Viel Spaß beim Lesen und Ansehen der Fotos wünscht,

euer „mygoldenretriever“ Dreamteam

 

2 Kommentare

  1. Silvia Laser sagt:

    Ganz liebe Idee 👍 Mittlerweile habt ihr ja Erfahrung. Freue mich auf die Beiträge und viele wunderbare Momente mit Lexi und Benni.