Benni in der Tierklinik :)

Lexi und Benni – Allein zu Haus
20. März 2017
Da kommt „Freude“ auf !
22. März 2017

Benni in der Tierklinik :)

Heute war es so weit. Benni lernte unsere Tierklinik in Hollabrunn kennen. Wir sind seit ca. 20 Jahren Stammgast.
Der letzte Besuch war aber für uns furchtbar, mussten wir uns dort erst vor kurzem, von unserem geliebten Dibo verabschieden. Dementsprechend hatte ich auf der Fahrt dorthin einen dicken Klos im Hals 🙁

Benni ist frohen Mutes durch den Eingang und hatte dort gleich die Waage entdeckt. Super! Wir konnten ihn gleich abwiegen, da er sich sofort raufstellte 🙂 Benni hat jetzt stolze 12, 60 Kg, obwohl er zum Frühstück nicht seine ganze Portion bekommen hat. Ist besser vor der Autofahrt.

Dann ist Lexi auf die Waage gestiegen. Ganz automatisch, wie alle meine geliebten Hunde.
Pfau! Ich habe geglaubt mich trifft der Schlag! Ich habe natürlich gesehen, dass Lexi zugenommen hat seit Dibo nicht mehr unter uns weilt, aber gleich so zulegen! Sie hat jetzt 35, 70 Kg! Da müssen auf jeden Fall 3 Kg runter!
Ist natürlich sehr schwer, wenn Lexi nicht mehr laufen will. Keine wilde Jagd mehr nach einem Ball 🙁

Natürlich muss ich sie auch belohnen, wenn sie (jetzt wieder) brav kommt, wenn ich beide Hunde zu mir rufe.
Schmankerln zu Mittag, wie ein Stück Käse oder Wurst, wird jetzt eingestellt. Nicht nur weil Lexi zu dick ist, sondern auch weil Benni, dieser Schlaukopf, herausgefunden hat, dass es in der Küche zu Mittag immer gute Sachen gibt und sein Mittagessen nicht auf isst.  🙂 Auch seine Portion am Abend nicht! So wie eben!
Wie ein Cerberus muss ich neben der Schüssel von Benni stehen, denn Lexi, die Schlaue, lockt Benni in die Küche und schnell ist sie bei seiner Schüssel und will den Rest der Welpennahrung fressen! So nicht!

Zurück zur Klinik:

Benni hatte die Ärztin gerne 🙂 Er hat sich streicheln lassen, gewedelt und war ganz zufrieden, bis er auf den Tisch kam. Da war er nicht mehr so erfreut. Benni ich will in deine Ohren schauen. Hier ein Leckerli! Das Leckerli kannst du dir behalten 🙂 hahaha Benni ist nicht bestechlich 🙂

Eine Assistentin musste her. Benni´s  linkes Ohr wurde kontrolliert. Benni: wiff, wiff, wiff
Na jetzt mussten aber stärkere Geschütze aufgefahren werden. Die Dose mit den furchtbar stinkigen Ochsenziemer wurde aufgemacht. Ohhhhhh Benni´s rechtes Ohr wurde kontrolliert. Kein wiff, Benni war von dem Futter hypnotisiert 🙂 Abhören, Fieber messen und die Spritze hat er gar nicht mehr mitbekommen 🙂
Das Behandlungszimmer hat furchtbar gestunken 🙂 Aber Ochsenziemer sind eine Wunderwaffe 🙂

Und nun ein paar Bilder von heute:

 

 

 

 

 

 

fahren wir gleich?  🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankunft 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warten und

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

warten 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Benni muss auch noch lernen, andere Hunde im Warteraum nicht zu verbellen 🙂

 

 

 

 

 

 

Der Tisch 🙂

 

 

 

 

 

 

Wir 4 hatten ein super Mittagsschläfchen. Sooo müde 🙂
Der Nachmittag war:

 

 

 

 

 

 

gemütlich 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaffee?

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt schlafen 🙂

 

 

 

 

 

 

Gute Nacht  🙂

 

 

 

 

 

 

 

Das war es wieder für heute 🙂

Bis bald!

3 Kommentare

  1. Magdalena Müllner sagt:

    euer Benni ist schon so groß! Gar kein Baby mehr!

  2. Charly sagt:

    (y) (y) 🙂

  3. Barbara sagt:

    😙😙😙