Unsere Lexi :)

Die Spielzeugkiste :)
16. April 2017
Die Tollwutimpfung oder auch nicht :)
23. April 2017

Unsere Lexi :)

Unsere Lexi ist kein Schmusehund. Unsere Assya war auch kein Schmusehund, aber unser Dibo war der Schmuser.
Er ist immer bei Herrli auf der Sitzgarnitur gelegen, mit dem Kopf zum Herrli und hat die Streicheleinheiten genossen. Wenn er am Boden neben Herrli gelegen ist, musste Herrli immer Pfote halten! Stundenlang 🙂 Das hat Dibo mit seiner Pfote eingefordert und geliebt.

Ob Benni auch einmal so ein Schmuser wird? Lexi weiß das bis jetzt zu verhindern! Auch Lexi liegt beim Herrli auf der Sitzgarnitur, aber immer mit dem Bobsch zum Herrli und leckt ihm die Beine ab. Das könnte sie stundenlang!
Herrli muss sich immer mit einer Decke einhüllen 🙂 Aber streicheln lässt sie sich dabei nicht. Außer wenn sie am Boden liegt, und man vorbei geht, da dreht sie sich manchmal auf den Rücken und lässt sich ihr Bauchi kraulen 🙂  Es hat 6 Jahre! gedauert, bis sie einmal bei Herrli, mit dem Kopf zu ihm,  ruhig eingeschlafen ist. Und das, bis jetzt, auch sehr selten.

Benni will auch rauf zu Herrli, aber kaum ist er oben, kommt Lexi und lenkt ihm mit irgendeinen Spielzeug ab.
Benni will runter und spielen. Herrli nimmt ihn dann immer und stellt ihn runter, da Benni noch nicht so hoch springen soll. Heute ist er einfach so schnell runter gesprungen, da war er nicht mehr zu halten. Aber nicht nur runter, sondern auch gleich über Lexi die daneben stand. Ein super Satz! Nix passiert 🙂

Will man mit Benni spielen, kommt Lexi sofort und lenkt ihn ab. Will man Benni fotografieren, kommt Lexi und stellt sich dazwischen oder lenkt ihn ab. Will man Benni beibringen nicht zu anderen Menschen zu laufen, kommt Lexi und läuft hin. Will man Benni beibringen nicht jedes Holz unterwegs zu zerbeißen, kommt Lexi und häckselt das Holz. Will man Benni beibringen immer bei Fraudi zu bleiben, bleibt Lexi zurück und frisst was sie findet, legt sich gemütlich hin und geht nicht weiter. Ist Herrli zu Hause, geht Lexi zu Herrli, wenn es Futter gibt und bewedelt ihn. Nicht in die Küche wo ich das Futter zubereite. Benni war anfangs darüber sehr verwirrt 🙂

Auch das Weglocken vom Futter beherrschte sie sehr gut. Lexi frisst schneller und läuft dann sofort in die Küche, wo es manchmal Leckerlis gibt. Aber die gibt es nicht nach dem Fressen! Benni hat natürlich geglaubt in der Küche gibt es was Besseres (Käse, Äpfel, Karotten, Bananen, Wurst) und ist ihr sofort nachgelaufen. Damit war der Weg zu seiner Schüssel frei und Lexi hat den Rest seiner Mahlzeit auch noch gefressen.

Jetzt stehe ich, wie ein Türsteher vor einer Disco, neben Benni und wache über seine Schüssel. Er hat es sich dadurch wieder abgewöhnt, mitten in seiner Mahlzeit in die Küche zu laufen. Wenn er genug hat (was selten vorkommt), werfe ich den Rest weg. Lexi darf dann die leere Schüssel auslecken.
Dibo war eindeutig der Chef im Haus!  Er ließ sich nie von Lexi ablenken, auch als Welpe nicht. Er machte den Weg zu seiner Schüssel frei, wenn er wollte. Und er war nie so hektisch wie Lexi, im Gegenteil 🙂

Lexi hechelt wenn sie sich freut, wenn sie nervös ist, wenn sie Futter bekommt, wenn sie schnorrt, wenn Besuch da ist, wenn sie Angst hat, wenn sie unterwegs ist, wenn sie zu Hause ist, wenn sie beim Herrli liegt, wenn sie im Auto mitfährt, wenn Wind geht, wenn Gewitter ist, wenn ich in der Küche bin, ach egal sie hechelt nur nicht, wenn sie schläft! Sie erkennt jede kleinste negative Schwingung in einem Gespräch, egal ob bei einem Besucher oder bei uns. Sie ist dann sofort zur Stelle (hechelt natürlich) und bewedelt uns 🙂 Sich aufregen über irgendeinen Blödsinn im Fernsehen darf man nicht. Sie ist sofort da!
Wir sagen immer, wenn sie sich etwas komisch benimmt: „Ist halt eine Lexi“ 🙂

Ich liebe sie, wie sie mit Benni umgeht und spielt, wie sie mit Benni Geduld hat ist einmalig. Sie hat nie etwas mit Nachdruck gefordert, so wie Dibo. Sie ist nicht stur.  Dibo war das. (Wenn ich nicht den Weg gehen will, bleib ich einfach stur stehen). Da hat Herrli auch ein wenig Schuld, Herrli ist Dibo gefolgt, nicht umgekehrt 🙂

So, heute Mittwoch lassen wir den Welpenkurs aus! Der Schnee bleibt schon liegen und ich will mich nicht verkühlen. Benni gefallen die Schneeflocken, er will sie immer fangen 🙂 Schnee und das am 19. April 🙁

Ach ja, heute habe ich auch ein Babyeichhörnchen vor einer Nebelkrähe gerettet. Da ich nur eine Hand frei hatte, konnte ich die Hunde nicht an die Leine nehmen. Benni war ganz aufgeregt weil es in meiner Hand so gequietscht hatte. Aber er ist brav, ohne Leine, bis zu unserem Haus neben mir gegangen. Lexi sowieso 🙂

Jetzt hat Lexi Benni wieder aufgeweckt, wenn ihr fad ist, braucht sie nur etwas fiepen und er kommt sofort.
Na dann, raus in den Schnee 🙂

Heute Donnerstag ist es noch immer eiskalt. Aber Benni und Lexi liegen im Garten.
Benni ist jetzt 16 Wochen und hat 18,8 Kg  und hat seinen 1. vorderen Milchzahn verloren 🙂

Und nun wieder einige Bilder:

 

 

 

 

 

 

Müde 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte ein Bild mit Osterhase 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So geht´s auch 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meins 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besser 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gibt´s jetzt Futter?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gartenarbeit 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemütlich?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nass geworden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide nass 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Etwas“ Spielzeug 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überfall 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hüpf 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was können wir noch ausräumen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Winter ist zurück 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erschöpft 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Guten Morgen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teppich verrutscht?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Macht nix, Fraudi wird´s schon richten 🙂

 

 

 

 

 

 

So, das war´s 🙂
Bis Sonntag 23. 4. 2017 und bleibt mir gewogen 🙂

 

 

 

2 Kommentare

  1. Magdalena Müllner sagt:

    Du schreibst so toll und erklärst uns auch so vieles. Ist immer interressant und die Bilder sind immer einmalig! Lese ich immer wieder gerne!