Im Gedenken an Dibo

Brav, Benni :)
27. April 2017
Schau ma mal :)
4. Mai 2017

Im Gedenken an Dibo

Am Freitag den 28. April hätte unser Dibo den 10. Geburtstag gefeiert 🙁 Es war ein trauriger Tag für uns 🙁

Es ist so furchtbar ein „Familienmitglied“ zu verlieren. Wenn ein Hund alt ist und man merkt, er tut sich schon schwer, da rechnet man ja schon damit. Aber, wenn ein geliebter Hund urplötzlich, von lustig sein, spielen und spazieren gehen sich plötzlich niederlegt und gerade noch den Weg zum Auto schafft, dann ist das ein großer Schock!

Auf der Fahrt zur Klinik, habe ich es tief in meinem Inneren gespürt, dass es mit ihm zu Ende geht.
Aber wir haben gehofft…………. Als ich ihn gestreichelt habe, habe ich gespürt, dass seine Körpertemperatur immer niedriger wird. Da wusste ich es mit Bestimmtheit es geht dem Ende zu.
14 Tage vorher waren wir in der Klinik impfen und Kontrolle. Da war nichts zu bemerken. Diese Milztumore sind fast immer ein Todesurteil für einen Hund, denn er hat meistens schon gestreut bevor er herausoperiert wird.
Deshalb war es, im nachhinein gesehen, vielleicht für Dibo besser, dass es so schnell ging. Er hat sich eine schwere Operation und auch eine Chemo ( die ich ihn aber nie angetan hätte) erspart. 80% der Hunde mit entfernten (bösartigen) Milztumoren, sterben 4- 6 Monate später an einen anderen Krebs!

Es war für uns trotzdem ein Schock, wie die Ärztin sagte: „Er liegt im sterben“. Oh Gott! Pause!

Es ist ein Unterschied, ob man es ahnt, oder ob es dann tatsächlich ausgesprochen wird.
Er ist innerlich verblutet. Der Milztumor war geplatzt 🙁
Es war für mich furchtbar, als er die erste Spritze bekam (zum Einschlafen) hatte er nochmals kurz den Kopf gehoben, wie wenn er ahnen würde, was jetzt kommt. Er, der nie auch mit der Wimper gezuckt hatte, wenn ihm Blut abgenommen wurde, oder eine Spritze bekam.  Er lag ja schon am Tropf! Genau so hatte auch unserer Assya reagiert 🙁

Assya war damals fast 15 Jahre geworden. Sie konnte wirklich nicht mehr. Auch bei ihr wurde ein Milztumor festgestellt. Aber sie hatte ihr Leben gelebt und das fast bis zum Schluss, voll Energie! (Siehe unter unsere Hunde: Assya) Und trotzdem war es kein Trost. Es tut immer so weh!

Dibo hatte noch einen Bruder, den ich damals vermittelt habe. Sky! Ich habe sofort die Todesnachricht von Dibo weitergeleitet und die Todesursache. Sky, wurde mir versichert,  war pumperlgsund.
Doch dann der Schock! Auch Sky ging am 13. Jänner nur 23 Tage nach Dibo über die Regenbogenbrücke 🙁
Er hatte eine Lungenembolie und ist im Schlaf gestorben. 🙁 Jetzt waren sie wieder vereint. 🙁

Jetzt haben wir Lexi und Benni. Lexi ist mit ihren 11 Jahren schon sehr langsam! Aber ich darf halt Lexi nicht mit Assya vergleichen. Assya war da noch ein Wirbelwind! Obwohl Lexi wirklich kerngesund ist und nichts mit den Gelenken oder der Hüfte hat, schleicht sie durch die Welt! Auch Benni kann sie nicht zu einer schnelleren Gangart bewegen. Jetzt muss sie wirklich ein paar Kilo abnehmen, vielleicht geht´s dann leichter. Aber es ist halt wie beim Menschen, keine Bewegung keine Abnahme, keine Abnahme keine Bewegung.

Benni ist uns ein sehr großer Trost und ein richtiger Wirbelwind 🙂 Es war eine gute Entscheidung sich doch noch einen Welpen zu nehmen. Er bringt uns so viel Freude ins Haus und macht uns glücklich 🙂 Und auch Lexi ist nicht mehr so lethargisch, wie sie nach Dibo´s tot war. Er ist unser Sonnenschein 🙂

Und jetzt der Vergleich: Dibo mit 4 Monaten und Benni mit 4 Monaten:

 

 

 

 

 

 

Dibo 4 Monate und erst 2 Tage bei uns 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 4 Monate 🙂
Und einer Schmutznase vom Graben 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich vergleicht man. Wie war Dibo in dem Alter, wie ist Benni im Vergleich. Nur was ich jetzt schon herausgefunden habe, Benni ist jetzt schon sehr selbstbewusst und wir sind glücklich wieder einen Rüden zu haben, der sofort meldet, wenn wer bei unserem Zaun ist. Dibo war ein super Wachhund und Benni wird es sicher auch 🙂

Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen. Samstag und Sonntag hatte ich kaum Zeit mit Benni zu üben. Gartenarbeit war angesagt. Benni spielt zwar mit Lexi und kann sich mit seinem Kauknochen selbst beschäftigen, aber wir müssen unbedingt bei Fuß gehen üben. Die gewohnten Strecken geht er super an der Leine, biegt man aber ab, oder geht woanders funktioniert das nicht richtig. Er passt einfach nicht auf. Auch heute Früh hat er gar nicht gefolgt.
Wir wollten schon wieder in unsere Anlage gehen, musste er sofort umdrehen und den kleinen Hunden nachlaufen. Rufen half da auch nix. Also habe ich ihn einfach alleine gelassen und bin mit Lexi weggegangen. Er hat uns nicht mehr gesehen, da wir um die Ecke waren. Oh, da ist er aber ein wenig unsicher geworden. Ich hoffe er merkt sich das! Keine Angst, ich kannte die Hundebesitzerin 🙂 Sie hat auch gelacht und gesagt, dass er sehr verwirrt war und uns gesucht hat 🙂 Ja Benni, aufpassen!

Benni ist heute genau 4 Monate und hat 20,2 Kg 🙂

Und jetzt wieder ein paar Fotos die ich heute noch schnell zwischendurch gemacht habe 🙂

 

 

 

 

 

Benni sitz, Fraudi will ein Foto machen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni, schau zum Fraudi 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LEXI !!!!!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großes Baby 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich geh zum Herrli 🙂
Pffffff

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück auf Position 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na endlich, der Blick in die Kamera 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnell, noch eines 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genug 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Müde 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide 🙂

 

 

 

 

 

 

So, das war es wieder für heute 🙂

Bis Donnerstag, 4. 5. 2017

 

 

 

3 Kommentare

  1. Magdalena Müllner sagt:

    Es war wirklich eine gute Entscheidung von euch noch Benni zu euch zu holen. Der schmerzliche Verlust von Dibo wird nicht weniger, aber etwas erträglicher! Ihr seid beschäftigt und Benni ist ja soooo lieb. Auch Lexi hat wieder einen Gefährten und trauert nicht mehr! Die Bilder, deine Berichte und Kommentare sind Super!