Einfach nur traurig :(

Benni und der 1. Versuch sich durchzusetzen :)
25. Mai 2017
Stirb an einem anderen Tag!
1. Juni 2017

Einfach nur traurig :(

Eigentlich wollte ich über den „gutmütigen“ Golden Retriever schreiben. Aber ich bin einfach nur traurig 🙁
Heute ist Samstag und ich habe mir bis jetzt noch keine Zeit genommen etwas zu schreiben.
Unserer Lexi geht´s einfach nicht so gut 🙁
Auch Benni spürt das. Er ist so brav und belästigt sie einfach nicht.

Donnerstag hat Benni endlich seine unteren Zähnchen (Fangzähne) verloren. Jetzt ist er unten zahnlos.
Freitag waren wir wieder einmal in der WIG spazieren. Wir haben eine Stelle bei einem Teich gesucht, wo Lexi und Benni vielleicht reingehen können. Aber es geht überall gleich ins tiefere Wasser. Lexi ist trotzdem rein gegangen und ist ein Stück geschwommen. Dann setzte sie sich hin und konnte nicht mehr raus. Mit Mühe und Überredungskunst stellte sie wenigstens ihr Vorderpfoten auf einen Stein und so konnte Herrli sie am Halsband rausziehen. Auch ins Auto konnte sie mit Hilfe vom Herrli (so wie schon seit einem Jahr) nur mehr mit Mühe rein. Sie will nicht einmal die Vorderpfoten benützen. Zu Hause angekommen legte sie sich sofort hin und wollte nicht einmal zum Futter aufstehen.

Benni schaut gerade Fußball 🙂 haha

Benni geht keinen Schritt zum Futter, wenn Lexi nicht kommt. Auch den musste ich überreden zu fressen.
Lexi machte, mir zu liebe, ein paar Bissen und legte sich wieder hin. Und so habe ich sie morgens auch aufgefunden. Keinen cm bewegt. Ich war dann froh, dass sie zum Gassi gehen aufstand. Die Betonung liegt auf „gehen“!
Sie schleicht wirklich nur mehr dahin.

Heute Samstag, hat sie dann gefressen, aber auch wieder mit Überredung. Benni ist schon verwirrt. Wie kann man gutes Futter nicht mögen?
Vormittag ist eigentlich die Spielzeit von Benni mit Lexi, aber sie lag nur herum und hat auf Benni nicht reagiert.
Benni hat sich neben sie gelegt und hatte zum ersten mal einen traurigen Blick. Mir kullerten die Tränen 🙁
Nachmittag haben wir das Pool aufgemacht. Da war Lexi wieder etwas munterer. Sie hat so viel und hoch gebellt, dass mir schon die Ohren weh taten. Sie wollte rein, also ist Herrli ins Wasser gegangen. (Hat eh schon 25 Grad)
Lexi weiß ganz genau, dass sie nicht mehr alleine aus dem Pool kommt. Sie kletterte immer auf der Leiter raus.
Ich war immer so stolz auf sie, dass sie das kann! 🙂

Als Lexi sah, dass Herrli im Wasser ist, ist sie naja, nicht mehr gesprungen, sondern hat sich eher in das Wasser vom Rand gleiten lassen. Und siehe da, Benni ist nachgesprungen! 🙂 Leider musste sich Herrli auch um Lexi kümmern, also hat er Benni, der gar keine Angst hatte, gleich aus dem Wasser gehoben. Ach wäre Lexi nur jünger, sie hätte Benni so viel beibringen können 🙁
Lexi auf der Leiter aus dem Pool zu heben war gar kein Problem, denn da hat sie mitgeholfen.
Ach Lexi, der Wasserhund! Ich glaube es gibt keinen See den Lexi nicht schon geschwommen ist!
Gosausee, damals eiskalt und Lexi den Steilhang hinunter und hinein! Raus konnte sie dort nicht mehr. Also schwamm sie, tief unter uns,  einfach neben uns her, bis eine Stelle kam die sie raufklettern konnte.
Hochwasser führende Donau, Lexi sprang einfach hinein (pfau war mir da schlecht) und schwamm, wie wenn nix wäre, gegen den Strom. Reißende Flüsse, oh mein Gott, halber Herzinfarkt! Moorseen, das geht dann gar nicht mehr aus dem Fell! Und unser Pool, nie konnte ich alleine schwimmen 🙂 Ich habe ihr gezeigt, wie sie auf der Leiter raussteigen kann 🙂  Meine Maus, so voll Energie und Elan! Stundenlange Wanderungen bergauf, bergab und dann auch mit Dibo. Nur der sprang nie ins Pool! Und schwimmen (ohne Beute in Sicht) wollte der auch nicht. Nur ein mal den Enten nach, am Ossiacher See. Ja der ist damals fast den ganzen See durchschwommen. Da hatte ich auch schon Panik.
Es macht mich einfach traurig sie so zu sehen. Am Abend habe ich mit ihr alleine einen kleinen Spaziergang gemacht, mit ihrem geliebten Balli. Vor 2 Tagen ist sie noch nachgetrabt, heute konnte sie nur mehr gehen.
Sie, die stundenlang den Ball nachgelaufen ist 🙁 Und wieder wollte sie nix fressen. Nur ganz wenig. Und sie liegt schon wieder. Ich glaube es sieht nicht sehr gut aus. Montag Termin in der Tierklinik. Das sie nicht mehr so kann wie früher ist mir schon klar, aber nichts fressen wollen? Mein Gott! so hat es mit Dibo auch angefangen 🙁 Fressen, nix fressen, wenig fressen, fressen, nix fressen u.s.w.

Benni kuschelt jetzt mit Lexi, wer weiß wie lange noch 🙁

Heute Sonntag Welpenschule, Benni kann schon wirklich viel, doch es wird ihm mit der Zeit richtig fad und so konzentrierte er sich nur immer kurz auf mich. Naja, jeder Tag ist nicht gleich.
Nachmittag bin ich dann ins Pool gesprungen, Lexi nach langem zureden auch. Da sie sich so viel Zeit gelassen hat, sprang Benni nicht mehr nach. Das war heute definitiv  ihr letzes Bad im Pool gewesen. Ich konnte sie nur mehr mit Mühe rausstemmen, da sie gar nicht mehr mitgeholfen hat. 🙁

Heute habe ich am Abend einen langen Spaziergang mit Benni gemacht. Er ist so brav und folgsam. Auf Kommando: „Warten“ bleibt er brav stehen und lässt sich an die Leine nehmen. Benni hat heute genau 26,3 Kg. 🙂
Und seine Krallen haben wir auch endlich schneiden können, am Tisch :). Da wehrte er sich nicht!

Morgen ist Tierklinik angesagt. Ich hoffe es ist mit Lexi nicht das Gleiche wie mit Dibo. (Milztumor)

Und nun wieder ein paar Bilder von unseren Wuzzis 🙂

 

 

 

 

 

Warten auf´s Futter 🙂
Da hatte Lexi noch gefressen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Du kommst hier nicht vorbei“ 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gefällt Herrli 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr eng da oben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hüpf 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spiel mit mir!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na geh!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herrli! Die mag nicht 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann, nicht!
Und ab 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lexi, sehr müde 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufforderung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geht nicht mehr 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kuscheln und Gute Nacht 🙂

 

 

 

 

 

 

So, das war es wieder für heute!

Bis Donnerstag, 01. 06. 2017

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. friedl Zitko sagt:

    Hoffe es ist nur eine Magenverstimmung, das Lexi so langsam ist bedingt durch das Alter, gleiche symptome hat leider meine Maus auch, fressen nix fressen und kein laufen nur ganz langsam schleichen , aber wird jetzt 16 Jahre , aber meine Frau und ich sind ebenfalls traurig.Hoffe für Euch beide das es nur eine Kleinigkeit ist wünsch euch das beste Friedl