Es ist so still geworden :(

Nachtrag zum 01. 06. 2017, Lexi ging über die Regenbogenbrücke :(
1. Juni 2017
Träume !
8. Juni 2017

Es ist so still geworden :(

Donnerstag waren wir einfach nur erschöpft. Auch Benni. Es war ein langer trauriger Tag gewesen.
Benni hat Lexi gesucht. Raus in den Garten, rein ins Haus, pausenlos hat er seine Runden gedreht.
Ich habe, als Herrli mit Benni noch einmal Gassi ging, die Futterschüssel von Lexi weggeräumt.

Als es Schlafenszeit war, hatte ich Angst, dass Benni weinen würde, da er ja das erste Mal alleine schlafen musste.
Aber er war so müde 🙁 Am Morgen ist er an der Stelle gelegen wo Lexi immer geschlafen hatte.

Freitag:
Da ich ja in der Früh immer mit Lexi und Benni Gassi gegangen bin, hat er sich ein paar mal umgedreht, wie wenn er auf sie warten würde.
Ich war so froh als wir „Bundasch“ (Golden Retriever) getroffen hatten, da konnte er spielen.
Ich habe dann versucht Benni genau so sitzen zu lassen und zu warten, bis ich das Sackerl entsorgt habe.
Wie wir es am Vortag zusammen mit Lexi geübt hatten. Er blieb brav sitzen. Ich habe weinen müssen.
Er sah da so verloren aus, so ganz alleine.
So ist es mir damals auch gegangen als Lexi plötzlich ohne Dibo dort stand 🙁
Nur bei Benni sah es noch trauriger aus, er ist ja noch so klein.

Wir mussten einkaufen gehen. Normalerweise war Benni und Lexi da zu Hause.
Aber wir können Benni nicht so einfach alleine zu Hause lassen. Er war noch nie alleine im Haus.
Also haben wir ihn mitgenommen und Fraudi war mit Benni nur im Geschäft wo auch Hunde rein dürfen und anschließend auf einen Kaffee um auf Herrli zu warten. Benni war anfangs sehr nervös, so viele Menschen!
Aber er hat dann brav Platz gemacht und war entspannt. Und ich war tieftraurig, musste ich doch immer an Lexi´s letzten Blick denken.
Ich war froh, als wir wieder zu Hause waren.

Samstag:
Heute habe ich zum ersten Mal bemerkt, wie ruhig es jetzt bei uns ist 🙁 Benni saust nicht mehr durch Haus und Garten.
Er schaut gerade Fußball 🙂 hihi
Er brummelt immer vor sich hin. Er wird von uns pausenlos gestreichelt (das liebt er). Und ich könnte pausenlos weinen. Und er hat heute das erste Mal einen traurigen Blick aufgesetzt. Ich spiele mit ihm, aber Lexi kann ich ihm nicht ersetzen. Mir fehlt das Gebelle von Lexi, dass mich manchmal so genervt hatte.
Aber es ist jetzt soooo still bei uns 🙁

Wenn man 2 Hunde gewöhnt ist, wo immer etwas los ist, die einem auch auf Trab halten, fehlt auf einmal etwas.
Wenn Lexi fad war, hat sie immer gebellt und wir mussten mit ihr spielen, richtig wild, dass wollte Dibo aber nie! Er hat sich dann immer dazwischen gedrängt. Er mochte knurren gar nicht, nicht einmal im Spiel! Mit Dibo konnte sie sehr viel laufen und fangen spielen 🙂 Vor Dibo´s Tod schon 1 Jahr nicht mehr!
Mit Benni hatte sie einen super Partner, denn mit ihm konnte sie so schön „Zähne zeigen“ spielen und knurren!
Wenn Benni im Garten war, musste sie nur bellen und Benni kam hereingeschossen und los gings 🙂
Das fehlt jetzt Benni und uns auch 🙁 Da brauchten wir keinen Fernseher, den beiden zuzusehen war köstlich 🙂

Es war gut, dass wir beim Gassi gehen (so 1-2 Stunden) Lexi und Benni schon die letzten 14 Tage getrennt hatten.
Unterwegs sucht Benni Lexi nicht. Da ist er es gewohnt alleine zu laufen. Es wäre für Lexi schon sehr anstrengend gewesen, obwohl sie immer brav mitgegangen wäre. Aber für Benni zu langsam.

Benni war auch so verwirrt als er ins Auto einsteigen sollte und Lexi war nicht da. Er hat die Stelle, wo sie immer gesessen ist abgeleckt. Jetzt gibt es eine neue Decke.
Mein Mausi fehlt so 🙁 Und auch Dibo fehlt uns immer noch 🙁 Es war so eine schöne Zeit mit den beiden Wuzzis.
Und manchmal ertappe ich mich, wenn ich in der Mehrzahl spreche. Kommt`s rein, Fressi für meine braven Wuzzis, wo sind die Wuzzis? Benni heißt jetzt: Baby, Bub, Lumpi, Schatzi, Benniboy und ich versprach ihm, dass wir bald zu Mama und Papa fahren um sie zu besuchen.

Benni hat heute die letzten Milchzähne verloren. Ich habe 4 Stück gefunden 🙂 Super! Die kommen in meine Sammlung 🙂 Hundezähnchen und Menschenzähnchen 🙂 Ich habe auch noch die Milchzähne meiner Kinder aufgehoben 🙂 Ich bin halt so.

Sonntag: Heute war wieder Welpenschule. Es ging so. Er folgt eher zu Hause als dort. Wichtig war mir heute das Spielen mit den anderen Hunden. Auch dort hat er Lexi gesucht. Immer wieder hat er zum Zaun gesehen wo Lexi immer zugesehen hat.
Benni ist jetzt dort „Lehrer“ geworden. Da immer neue Welpen dazustoßen, kleine und größere, ist für sie alles neu.
Es steht dort, weil es jetzt so heiß ist, ein kleines Becken, da können sich die Hunde abkühlen.
Natürlich ist Benni der „Lehrmeister“ 🙂 Er ist immer der Erste im Wasser. Sobald Benni im Wasser ist, erst dann folgen mehr oder weniger die anderen Welpen 🙂 Manche muss man erst hineinheben, da der Rand für die ganz kleinen Hunde noch zu hoch ist. So lernen sie von Benni, dass Wasser super ist 🙂
Benni und ich müssen jetzt lernen miteinander zu spielen. Lexi hat das nie zugelassen.
Immer hat sie sich dazwischengedrängt. 🙂 Und natürlich hat dann Benni lieber mit Lexi gespielt.
Ich muss ihm auch sofort etwas abgewöhnen. Seit Lexi nicht mehr da ist, fängt Benni nach dem Gassi gehen, sofort an, in meinem Arm, oder Finger zu beißen sobald man wieder den Garten betritt. Auch bei Herrli.
Es ist nur leicht, aber ich will keine kaputte Jacke haben. Er hat  sonst immer gleich Lexi ins Ohr gezwickt und sie damit zum Spielen aufgefordert. Werde jetzt immer ein Spielzeug mitnehmen. Da kann er dann reinbeißen 🙂

Wir haben jetzt im Garten mit dem Ball gespielt. Benni bringt ihn brav zurück. Jetzt fängt es zu regnen an.
Bin gespannt ob Benni freiwillig ins Haus kommt.
Jaaaa, er kommt schon 🙂 Braver Bub 🙂 Er macht es wie Dibo es gemacht hatte, wenn er nass ist, legt er sich ins Körbchen 🙂

Und nun wieder ein paar Fotos von Benni, leider nie wieder mit Lexi 🙁

 

 

 

 

 

 

 

Wo ist Lexi? 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni will kuscheln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gehen wir raus?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Komm Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da riecht es gut!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alleine 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni wartet brav!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich leg mich wieder zu meinen Bärlis 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon so groß geworden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein schöner Bub!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Baby 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traurig? 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die letzten Milchzähne 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ganz nass 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bequem?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fußball schauen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gute Nacht 🙂

 

 

 

 

 

 

So das war es wieder für heute!

Bis Donnerstag 08. 06. 2017

Nachtrag: noch ein Foto

 

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare

  1. Kurt sagt:

    Naja da muss ein neues Mädel her…….hülft nix…lol

    • Christine Kramberger Christine Kramberger sagt:

      Das wäre wieder unmöglich! Benni der in ein paar Monaten seinen Trieb entdeckt und eine Hündin die läufig wird!

  2. Birgit Nowak sagt:

    Ach Benni..du tust mir sehr leid, daß du deine Gefährtin oder auch Lehrmeisterin Lexi verloren hast..du vermisst sie sicher sehr 🙁 ich wüßte nicht, was wäre, wenn einer von unseren 4 Zwergen fehlen würde..jeder ist für sich einzigartig und alle sind Familienmitglieder <3 sie sind unsere Kinder und werden es immer bleiben..Christine wo du schreibst, es fehlt dir ihr Gebell, was dich manchmal schon nervte..es ist komisch gell, erst wenn etwas nicht mehr da ist, merkt man, wie sehr man etwas vermisst 🙁
    ich muß beim Lesen immer weinen, du schreibst das so schön, aber auch traurig zugleich 🙁 <3

  3. Christine Kramberger Christine Kramberger sagt:

    Lexi hat sehr viel gebellt. Da war aber auch unser Nachbar schuld. Immer wenn sie merkte, dass er zu Hause ist, hat sie so lange gebellt bis er raus gekommen ist um sie zu begrüßen 🙂
    Unsere Assya hat fast nie gebellt. Manche glaubten sie kann das gar nicht. So sind sie verschieden, obwohl von der gleichen Rasse.