Benni´s erster Urlaub und der Besuch bei seinen Eltern :)

Unsere Hunde und kleine Kinder :)
29. Juni 2017
Kärntner trifft Steirer :)
16. Juli 2017

Benni´s erster Urlaub und der Besuch bei seinen Eltern :)

Wer hätte gedacht, dass wir unseren, vorigen Jahres gebuchten Urlaub, ohne Lexi und Dibo antreten werden. 🙁
Die Vermieterin des Hauses war sehr betroffen, da sie beide Hunde kannte. Wir sind ja nicht das erste Mal dort.
Ich habe ihr aber schon vorher am Telefon mitgeteilt, dass wir mit einem Welpen kommen.
Na die war erstaunt wie groß der Welpe schon ist. 🙂

Magnus der Haus und Hofhund begrüßte uns auch gleich und hat Benni sofort zurechtgewiesen, da ihm die Idee gekommen ist, auf Magnus aufsteigen zu wollen. Somit war das auch geklärt 🙂 Benni hat es nicht wieder versucht.

Den Temperaturunterschied zu Wien hat er auf jeden Fall besser verkraftet als ich. In der Stube hatte es nicht mehr als 18 Grad. Und so konnte ich wieder einmal den Kachelofen einheizen! Super! Ich liebe es, in die Flammen zu schauen.

Morgengassirunde immer mit Pullover bei 10 Grad. Ich bin immer auf alles vorbereitet. Kalt war mir nicht.
Und diese Ruhe und Stille, wunderbar!
Benni war sooooo begeistert von den Hängebauchschweinen. Er stand oft Nase an Nase und wollte auch einmal unter dem Zaun durch. Aber da waren ja auch noch die Ziegen. Die hätten mit einem Besuch von Benni im Gehege keine Freude gehabt. Benni hatte keinerlei Angst. Im Gegenteil! Er wollte mit den Schweinchen spielen 🙂

Da ich ja immer für die Ziegen und Schweinchen Futter einkaufe, (die haben ja immer Hunger 🙂 ) futterte Benni immer mit. Äpfel, Karotten, Melone, Knäckebrot u.s.w. Benni mag ja Karotten nicht so sehr, aber wenn Schweinchen es frisst, na dann…….. 🙂

Auch ein Pferd war direkt neben unserem Haus. Das wurde natürlich auch gefüttert. Lexi und Dibo hatten großen Respekt vor dem Pferd. Benni nicht! Er hatte auch vor dem Pferd keine Angst. Er ist sogar in die Koppel gelaufen und schnurstracks zu dem Pferd. Da habe ich aber geschimpft. Wenn es nach ihm gegangen wäre, wäre er bei Pferd und Schweinchen geblieben. 🙂

Benni hatte dann angefangen immer größere Kreise zu ziehen, dass war mir nicht Recht und so legte er sich am liebsten visavis zu seinen Schweinchen und beobachtete sie.

Da unsere „Jungs“ auch im Urlaub mit wahren, hatte Benni ständig gute Unterhaltung. Auch Ausflüge haben wir unternommen und so lernte Benni das Landleben kennen. Nur zu den Kühen (Muttertierhaltung) durfte er nicht einmal in die Nähe. (Nur für ein Foto mit Herrli) Hund und Kühe vertragen sich nicht. Auch wenn es „nur“ Ochsen wären,  sie greifen einen Hund immer an! Ein Erlebnis mit Lexi hat mir für mein ganzes Leben gereicht! Nie wieder eine Almwanderung mit Hund. Und sie ist nicht frei gelaufen und hat auch nicht gebellt. Wir wurden einfach angegriffen. Nur die Tatsache, dass ich sofort reagiert habe, Lexi von der Leine ließ und der nächste Zaun in der Nähe war, hat uns sicher unser Leben gerettet. Auch, dass Lexi verstand was ich von ihr wollte. Nämlich beim  Kommando „durch“. Sie rannte den Ochsen entgegen, schlug einen Haken und robbte unter dem Zaun durch. Dort blieb sie dann brav sitzen und wartete auf mich. Das war sehr mutig von ihr! Nur ich war viel langsamer als sie. Mit Müh und Not, konnte ich gerade noch auf der Zaunseite vorbei (wobei ich natürlich mit meinem Rucksack hängen blieb) und schon krachten sie mit voller Wucht dagegen. Ist nicht spaßig das Getrampel der Hufe zu spüren und das Schnaufen im Nacken zu haben. Aber ich habe nicht in die Hose gemacht 🙂 Aber fast!
Also nie wieder Almwanderung mit Hund.

Und dann machten wir einen Besuch bei Papa und Mama. So viele Hunde! Und alle so wunderschön. Natürlich bewunderten wir Benni´s Papa und Mama 🙂 Benni ist jetzt schon sehr groß für sein Alter. Man konnte ihn leicht mit einer 2 Jährigen frisch gebackenen Mutti verwechseln. Und 3 ihrer kleine Welpen konnten wir auch noch sehen bevor sie zu ihren neuen Familien kommen. Wobei eine kleine entzückende Hündin dort bleiben darf.  Natürlich wiedereinmal mit oh, lieb, süüüüß und andere Entzückungsrufe 🙂 Auch Benni fand die Welpen ganz lieb. Aber die waren nicht zum Spielen da. Wieder nix für Benni, dazu bist du schon viel zu groß!
Herrli war ganz in seinem Element! So viele Goldis 🙂 Aber so viel Arbeit die zu beschäftigen und zu pflegen. Keine leichte Aufgabe, wenn man zu 100% für seine Hunde da ist. Habe ich schon 1 1/2 Stunden gebraucht Lexi und Dibo zu servicieren. Mit bürsten alleine ist es ja nicht getan. Zahnkontrolle, Ohren putzen, Krallen schneiden, Fell bei den Pfoten ausschneiden, Rute stutzen u.s.w. Und wenn man dann noch auf Ausstellungen geht (was ich nie wieder mache) muss man die Goldis auch noch trimmen. Ich find´s furchtbar dieses schöne Fell, nicht nur auf der Brust, wegzuschneiden! Unser Dibo hatte eine richtige „Proletenwolle“ 🙂 und mit der sind wir auch auf einer Ausstellung angetreten. Natürlich kein „vorzüglich“ bekommen, sondern nur ein „sehr gut“. Aber wenn man nicht züchten will, ist das wirklich wurscht! 🙂 Hanni, ich bewundere Deinen Einsatz! Und danke nochmals für unseren entzückenden Benni und für diesen wunderschönen Vormittag!
Wir sehen uns ganz bestimmt im September wieder 🙂

Und am vorletzten Urlaubstag bekamen wir unverhofft einen kleinen Kumpel für Benni 🙂
Aber das ist eine andere Geschichte 🙂 Die erzähle ich am Sonntag!

Und nun ein paar Bilder von unserem Urlaub in der schönen Steiermark 🙂

Und der Besuch bei Benni´s Eltern in Kärnten 🙂

 

 

 

 

 

 

Unser Bub 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankunft:

Magnus mag keine „Besteigung“ 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na gut, dann nicht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angekommen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist das?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das riecht so anders!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnüffel 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abstand!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neugierig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was frisst die da andauernd?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni! hier! Oder auch nicht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aha! Katze!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorsicht! Kampfkatze!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieber zu den Ziegen und Schweinderl!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist serviert 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die mag ich 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich mag rein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bussi 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich will aber da rein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich mag auch was!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Guck 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kauknochen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

erledigt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nasestupsi 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schweinchenhöhle 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Futter!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Komm doch her!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon da!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ui! Kühe!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baby 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leinenzwang!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Guten Morgen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch schon auf?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnüffel 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Moorpfad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nass und rutschig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieblingsplatz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wird bald gegrillt?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schau ma mal 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Lieblingsplatz 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch bei Mama, Papa und Tanten 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Papa Marvin 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fragt mich nicht, wer wer ist 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni ist nicht dabei 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marvin der Schmuser 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mama Capri 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Papa und Sohn 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sooo viele liebe Goldis 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und Benni in der Mitte 🙂

 

 

 

 

Noch ein kleines Video 🙂

Das war es wieder für heute. Bis Sonntag 16. 07 2017 🙂

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. Magdalena Müllner sagt:

    Toller Erlebnisurlaub!