Die „Schönwetterhunde“ :)

„austauscht“ ? :)
7. Mai 2018
Wochenschau :)
20. Mai 2018

Die „Schönwetterhunde“ :)

Es ist eigentlich immer verwunderlich wie viele Hunde bei Schönwetter unterwegs sind. Also Herrlis und Fraudis. 🙂
Ah, die Hunde gibt es auch noch? Oder, sehr lange nicht gesehen!
Wir haben eine sehr großen Hundezone und normaler Weise müssten sich ja täglich die gleichen Menschen mit ihren Hunden treffen.
Dem ist aber nicht so. Bei Schlechtwetter ist man einfach alleine unterwegs. Brauchen die Hund da keinen Auslauf?

Was ich früher Wetter erlebt habe ist sagenhaft. Mit Assya einen plötzlichen Schneesturm, mit Lexi ein Gewitter, dass wirklich extrem war. Plötzlicher Sturm, der mich, ich lüge und übertreibe nicht, 15 cm in die Höhe gehoben hat. Ich war vom Boden einfach abgehoben. Und dann der Hagel! Lexi war noch ein Welpchen und der Hagel prasselte auf sie nieder. Kein Unterschlupf in der Nähe und so machte ich meine Jacke auf und legte mich über sie, da sie winselte. Die Körner waren ja auch nicht gerade klein. So warteten wir, ganz alleine, den Hagel ab. Als der Hagel zu Regen wurde, gingen wir nach Hause. Ich war nass bis auf die Unterwäsche, wie wenn ich ins Pool gehüpft wäre.

Mit Lexi und Dibo kam ich in einen Blizzard. Aus dem Nichts auf einmal ein gewaltiger Schneesturm und Graupeln, die am Fell kleben blieben. Ich habe die Hunde nicht mehr gesehen. Keine 3 Meter von mir. Auch schwarze Hunde waren nicht mehr auszumachen. Da gab es nur mehr rufen und stehen bleiben, da wir nichts mehr sahen.

Es gibt bei uns nur sehr wenig Hundebesitzer die bei jedem Wetter unterwegs sind. Natürlich hört man ja auch: „Meine Hunde wollen bei Regen keinen Schritt gehen“, kann sein, aber es müssen dann zig Hunde sein, die keinen Regen vertragen. Und das glaube ich nicht. Es sind eher die Hundebesitzer die keinen Regen vertragen.

Aber was sich bei Schönwetter (ohne Wind) am vorigen Sonntag  bei uns abgespielt hat, war wie bei einem Almabtrieb! So viele Spaziergänger, Radfahrer, Jogger und Steckenhatscher, habe ich bei uns noch nie gesehen.
Und in der Hundeauslaufzone, waren alle Bänke und Tische besetzt. Da haben sich sehr viele Hundebesitzer geärgert. Wo sind die Menschen, wenn es nicht so ein schönes Wetter gibt? Mir ist es egal, denn ich setze mich sowieso nicht hin. Ich gehe lieber mit den Jungs spazieren.

Aber jetzt kommt es! Es gab auch Streit! Hundebesitzer wurden angepöbelt, weil die Hunde frei herumlaufen!
Wir sollen sie „gefälligst“ heranrufen, wenn Spaziergänger kommen. Na gehts noch?
Manche Worte will ich ja gar nicht wiedergeben. Aber den Spaziergängern wurde „freundlich“ mitgeteilt, dass sie in einem Hundeauslaufgebiet sind. Und ob sie die großen Tafeln nicht lesen können.

Man ist als Hundebesitzer ja sowieso immer bemüht, die Hunde nicht zu fremden Menschen zu lassen. Und überall herrscht Leinenzwang. Aber blöd „angemacht“ zu werden, weil Hunde in einer „Freilaufzone“, frei laufen, dass ist natürlich Wasser auf den Mühlen mancher Hundebesitzer. 🙂 Es wurde laut und ich ging weiter. 🙂

Das Muslime keine Hunde mögen, ist bekannt. Aber in einer Freilaufzone, Tische und Bänke zu besetzen, obwohl sie keine Hunde mögen, ist schon etwas komisch. Ihhhh und ahhhhh und weg, weg, böse Blicke und Dreck am Boden!
Das ist natürlich für jeden Hund sehr interessant! Aber jetzt kommt das Beste! :
Einen Gebetsteppich in der Wiese auszubreiten, sich hinzuknien und mit der Nase den Boden zu berühren, wie wenn man was erschnüffeln wollte, dass ist für Hunde Megasuper! 🙂 „Was sucht der da“? „Ich helfe dir“! „Wo, wo, wo, was, was, was?“ Ich habe Benni und Ihno sofort zu mir gerufen und auch andere Hundebesitzer haben einen großen Bogen um diesen Mann gemacht. Wer weiß schon auf welche Gedanken so ein Hund kommt, wenn da wer gebückt hockt? 🙂

Ich hoffe dieser Sonntag war nur eine Ausnahme, weil dieser Tag wirklich vom Wetter her, super war.
Manche Hundebesitzer sagten: „Ich hoffe es kommt schlechteres Wetter, da haben wir wenigstens wieder unsere Ruhe“! Keine Menschen und keine Hunde unterwegs. 🙂 Und keine Gebetsteppiche!!!!!

Der Meinung bin ich auch!

Und nun wieder die Fotos der letzten Tage:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was macht Herrli?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Graben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir helfen gerne 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie sind sehr brav! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischenspiel am Abend 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So kann man auch arbeiten 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steigen wir halt immer drüber 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno will das auch fressen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno bei Herrli 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kauknochen auf der Baustelle 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Endlich Abwechslung 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das macht Spaß im hohen Gras!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer trägt die Rute immer oben?
Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lebensfreude pur!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das tut gut 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni mit Pudel 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durst!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flugzeug ansehen 🙂

Benni 🙂
Da sieht er so erwachsen aus!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno, wie immer mit Lausbubengesicht 🙂

 

 

 

 

 

 

So das war es wieder für heute 🙂

Nächstes Tagebuch am 20. 05 2018

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.