Wochenbericht :)

Wochenbericht :)
4. März 2019
Wochenbericht :)
18. März 2019

Wochenbericht :)

Dienstag 05. 03. 2019: Heute haben wir wieder geübt. Benni macht das so super! Er ist ein Schatz. 🙂
Ihno dagegen macht zwar mit, aber freudig nicht. 🙂 Der hat nur gewartet ob Herrli die Leine weggibt und zisch war er wieder weg. Bin gespannt auf den nächsten Kurs. Er benimmt sich unmöglich!
Morgen werde ich mit Ihno üben (Trainer hat zwar gesagt, der Hund soll nur einen Hundeführer haben) und wenn er mir wegläuft zieh ich ihn das Fell über die Ohren! 🙂
Zu mittag war ein Tumult beim Gassi gehen. Ich habe es schon gesehen, bevor ich das Tor geöffnet habe.
Und unsere Jungs raus. Da war einmal Leopold, ein riesiger Bernhardiner, Koni ein Chi und 2 andere Hunde, die ich nicht kannte. Der eine Hund hatte eine Statur von einem Pitbull. Aber harmlos. Eigentlich waren alle Hunde harmlos. Nur Koni´s Frauchen hatte entsetzliche Angst. Sie hatte Koni ja schon am Arm. Unsere Hunde kennt sie ja, aber die anderen Hunde nicht. Wenn Leopold bellt, wehen dir die Haare aus dem Gesicht. 🙂 Natürlich wurde gestritten. Ich mische mich da nie ein. Und siehe da, in dem Tumult hat sich „Benni“!!!! den Rüden geschnappt und bestiegen. 🙂 Ja Benni, wird langsam erwachsen. 🙂 Leopold sah sich das Ganze auch nur von weitem an. 🙂
Der ist so groß und schwer, dass er nur 2 Hüpfer machen kann. Ich habe mich mit Benni und Ihno gleich entfernt und eine gemütliche Runde gewählt. Sonst war heute nichts besonderes los.

Mittwoch 06. 03 2019: Mammamia! Heute war ich am Auszucken! Was ist mit Ihno los?
Um so mehr wir üben, um so blöder wird er! Naja, blöder nicht, aber schlimmer!
Heute früh, war es besonders arg. Spaziergang wie immer. Morgens immer die gleiche Strecke.
Auf einmal startet Ihno und läuft mir weg. Um die Ecke, wo ich ihn nicht mehr sehe. Und dann entdecke ich ihn auf der anderen Straßenseite! Kein anderer Hund in der Nähe! Am frühen Morgen fahren da sehr viele Autos!
Da ist seit heute auch eine Baustelle auf einer Wiese. Ihno zwängt sich durch das Baugitter und „besichtigt“ ein großes Loch! Was mach ich mit Benni? Der steht brav bei der Bordsteinkante und wartet auf uns! Es genügt, wenn ich „warten“ sage! Ich kann mich zu 100% auf ihn verlassen! Der Bub ist so extrem brav!
Ich schreie, pfeife, rufe Ihno hier! Er reagiert nicht! Es ist ihm alles wurscht!
Und dann habe ich ihm (nachdem er aus dem Baugitter war) eingeholt! Ich hoffe ich stehe morgen nicht in der Zeitung! Oder auf fb! Artikel: Frau quält Hund! Ich habe ihn auf den Boden gedrückt und geschimpft, dass er vor Überraschung kurz winselte. Da zuckt man aus! Was der mit uns aufführt ist nicht mehr normal! Kein Hund hat sich bis jetzt so benommen!
Bei Ihno hilft kein Leckerli, kein düdeldüdel und ein hohes „fein“! Ich hätte eine halbe Sau bei mir haben können!
Die besten Würste, Käse und was weiß ich noch. Dem ist das wurscht! Blunzenegal!

Ich würde ihm am liebsten gar kein Futter mehr geben. Der müsste so viel Hunger haben, dass er mit „Brotkrümel“ aus meiner Hand zufrieden wäre! Man merkt: Ich bin sehr zornig! Wenn es um sein Leben geht, hört der „Spaß“ auf!

Zu Mittag habe dann ich mit Ihno geübt. Na das ist was! Er geht brav bei Fuß. Aber in seinem Tempo! Es interessiert im „Nüsse“, ob ich jetzt schneller gehen will. Er lässt sich ziehen! „Jetzt gehe ich Fuß und das bedeutet langsam“!

„Sitz“ und „Platz“ hat super funktioniert, weil er sich einfach nicht mehr getraut hat abzuhauen!
Aber: „hier“?, Na das Tempo war zum Einschlafen! Schwamm drüber!

Am Abend muss er sich doch noch an seine „Bestrafung“ erinnert haben. Er wollte wieder abhauen, aber auf einen Pfiff von mir (er war schon wieder außer Sicht) ist er dann doch wieder zurückgekommen. 🙂 Ich habe ihn natürlich sehr gelobt. 🙂 (Was nicht sehr hilft). Als er wieder einmal eine Hündin (Pekinese) gerochen hat, war der Gehorsam wieder weg. Aber zu seiner Entschuldigung muss ich sagen, dass die Besitzer der Hündin Benni und auch Ihno gestreichelt haben. Auch Benni hat mich da ignoriert. Nur Benni hat sich nicht so für den Hund, sondern auf die Menschen konzentriert. Naja, dieser Tag ist auch vorbei. Ich hoffe ich kann, „wieder: nix los“ schreiben.

Donnerstag 07. 03. 2019: Pausenlos bekomme ich Schreiben von irgendwelchen Menschen die mir Angebote machen meine Seite doch mit mehr, wie sagt man auf Deutsch?: Mehr Menschen zu erreichen!
Das ist mir so was von egal! Ich könnte hier Märchen erzählen. Meine Hunde sind sooo super! Sie folgen immer!
Das mag ich aber nicht! Ich bin keine Überhundemutter! Auch kein „Hundeflüsterer“! Und wer sich noch nie über seinen Hund geärgert hat, gut so!
Ich bin froh, auf dieser Seite nur über meine „Wuzzis“ zu schreiben. Über Tod und Krankheiten meiner Familie und Freunde zu schreiben wäre hier nicht passend. 🙁 Aber es belastet sehr!

Also: Ihno ist seit dem ich ihm gezeigt hatte, wer das Sagen hat, schmeichelweich! Es tut mir wirklich leid, dass ich das machen musste! Er ist heute so brav gewesen. Er sieht mich wieder an und passt auf.
Benni ist soooo brav! Wie oft habe ich das schon geschrieben? Er folgt so super und sieht mich immer an, wenn wir üben. (Ihno liegt gerade im Körbchen und wuzelt sich genüsslich).
Also üben, üben üben! Und wenn es nicht reicht, auch egal! Die Welt geht nicht dadurch unter!

Freitag 08. 03. 2019: Was hat Benni? Bald zuck ich aus! Nach dem Gassi gehen, (es hat sooo super in der Wiese gerochen und die Beiden konnten sich von manchen Grasbüschel gar nicht trennen) ist natürlich das Futter gekommen. Benni steht nicht auf! „Benni, happipappi“! Keine Reaktion! Ihno steht verwirrt da und fragt sich warum Benni nicht voran geht. Ihno hat sich dann auf seine Schüssel gestürzt. Benni ist zögerlich gekommen, hat aber das Futter verweigert. Hääää????? Was ist los? Bauchschmerzen hat er sichtlich nicht. Kein Durchfall, alles normal. Im Maul hat er auch nix. Ein Leckerli hat er genommen. Liebeskummer wie damals Dibo? Also haben wir abgewartet. Zu Mittag wollte er auch nix fressen. Nicht einmal Käse! Am Nachmittag hat Herrli ihn von der Hand gefüttert. Und auf einmal hat er seine Schüssel geleert. War aber nicht eine ganze Portion. Heute übe ich nicht mit ihm. Er soll jetzt lieber ruhen, denn spielen will er mit Ihno auch nicht. Wir werden sehen, was der Abend bringt. Sollte er wieder nichts fressen und am Morgen auch nicht, sind wir wieder einmal in der Tierklinik. Man gönnt sich ja sonst nichts!

Juhu! Benni hat endlich am Abend gefressen! Zuerst sehr zögerlich, aber dann ganz normal.
Vielleicht treffen wir morgen wieder Paula. Die kann Benni sicher ablenken. 🙂

Samstag 09. 03. 2019: Also bei Benni wieder alles normal. Er hat, wie immer, mit Paula gespielt und die Beiden haben sich so richtig schmutzig gemacht. 🙂 Ihno hat inzwischen wieder einmal die Gegend erkundet.
Anschließend war der Appetit gewaltig. Schließlich hat Benni eine ganze Mahlzeit aufzuholen. 🙂
Jetzt können sie auch unterscheiden ob wir „Gassi“ gehen oder üben.
Keiner der Beiden drängt sich jetzt vor und will mitgehen. Brav und ruhig sehen sie vom Zaun zu, wenn wir am Weg üben. Gehe ich mit Benni, steht Ihno brav beim Zaun und sieht zu. Kein Bellen und Raunzen! Ich nehme jetzt auch eine andere Leine (nur zum Umhängen) und kein Halsband. Es geht dann schneller sie abzuleinen. Und das „Klick“ fällt weg. Sie üben wirklich brav mit.
Morgen ist unser 1. Kurs mit allen anderen Hunden. Wir werden sehen.

Sonntag 10. 03. 2019: Wie nicht anders zu erwarten, regnet es heute. Das bedeutet wieder einmal eine „Gatschschlacht“ am Trainingsplatz. Paula ist noch immer nicht läufig und so wird, wie jeden Samstag und Sonntag, morgens auf der Wiese gespielt. Ihno hat wieder einmal seine Papiertaschentücher auf der Wiese entdeckt, die er genüsslich frisst.
Ich war nur froh, dass die Beiden schon an der Leine waren, als ein älterer Mann mit seiner läufigen Pitbullhündin auftauchte. Ist eh erst der 4. Tag sagte er. „Eh“ jaja. Der hat keine Ahnung von Rüden. Ich bin sofort einen anderen Weg gegangen und ausgewichen. Sie war an einer Schleppleine. Ich hoffe nur, wenn sie dann von selbst die Rüden sucht, dass er sie auch halten kann. Und ich meine auch! Das werden wieder 20 anstrengende Tage!
Was jetzt neue Hunde in der Gegend auftauchen ist sagenhaft. Und zwei Hunde haben uns wieder verlassen. 🙁
Ist immer traurig. 🙁
Zwischendurch hat Ihno auf seine Decke gekotzt. Also das ganze Frühstück raus. Vielleicht hat er zu viel Gras gefressen. Naja, krank ist er sichtlich nicht. Er fetzt schon wieder im Garten herum. Ihno! Es regnet!!!!!

Heute hatten wir mit dem Wetter Glück. Als wir am Trainingsplatz angekommen sind, hat es nicht mehr geregnet.
Dafür war ein fürchterlicher Sturm. Benni hat seine Sache sehr gut gemacht. Nur Fraudi war wieder einmal „etwas“ durcheinander. Naja, wer nicht rechts von links unterscheiden kann ist doof. 🙂 Einzige Entschuldigung der blöde Wind hat mich schwindelig gemacht. Und Benni hat leider noch immer seinen „nach links“ Zug. Er geht ja sonst immer außen, also Abstand zum Fraudi, weil ja sonst immer Ihno dazwischen ist. Wir hatten wieder Einzelunterricht. Ihno kann es (mit Käse) super! Ohne Käse? Pffff
Wir haben uns verbessert sagte der Trainer. Wollte er uns trösten? haha
Ich bin so müde. Das Training ist anstrengend. Nicht nur für die Wuzzis. 🙂 Ich mache so viele Fehler.
Geradeaus ist geradeaus und nicht nach links. Also immer den Zaunpfahl gegenüber im Auge behalten.
Aufrechter Gang! Nicht bücken, wenn man den Hund zu sich ruft. Nur ein Befehl! Das Wort „und“ auslassen!
Also nicht: Und Fuß, sondern nur Fuß! Nicht Benni hier! Sondern nur Benni oder hier! Wie wenn das nicht wurscht wäre! Der Hund muss gerade sitzen! Exakt daneben!
Wir haben es besonders schwer. Wie gesagt, sie lenken sich gegenseitig ab. Benni wäre fast losgestartet als Herrli „hier“ gerufen hat. Naja, wenn Herrli ruft, dann muss man folgen. 🙂 Ich bin nur froh, dass wir nicht die Einzigen sind, die Hunde haben die wie verrückt ziehen, wenn sie am Übungsplatz ankommen.
Das gibt sich aber wieder. Benni ist da braver und ruhiger. Und er durfte auch frei laufen. Er war so brav und ist immer sofort zu mir gekommen, als ich ihn rufen musste. Ihno? Hohoho 🙂 Der Trainer ist auch eingefahren, hihi.
Er freute sich schon, weil Ihno auf sein rufen wie ein Pfeil geschossen kam. Aber leider vorbei. 🙂 hihi
Na das wird noch was werden 🙂 Wir haben ja noch viel Zeit zu üben. 🙂

Zu vielen Fotos bin ich diese Woche nicht gekommen.
Aber ein paar sind es doch geworden.

 

 

 

Startfoto: Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno bei Herrli 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erledigt 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni ist müde? Krank?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Baby 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schau zum Fraudi 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da kommt eine Katze!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nix wird gespielt 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fad 🙁

 

 

 

 

 

 

Das war es wieder für diese Woche 🙂

Nächstes Tagebuch am Montag 11. 03. 2019

2 Kommentare

  1. Magdalena Müllner sagt:

    Naja, fad wird euch nicht mit den Beiden! Halten euch auf Trab! Lg