Wochenbericht und Ausbildung :)

Wochenbericht :)
18. März 2019
Wochenbericht :)
1. April 2019

Wochenbericht und Ausbildung :)

Dienstag 19. 03. 2019: Momentan sind unsere Jungs von läufigen Hündinnen umgeben. Man kann nirgends mehr hingehen, ohne dass sie wie verrückt Spuren suchen. Ihno kann man überhaupt nicht mehr von der Leine lassen. 🙁 Er tut mir leid. Er raunzt den ganzen Tag. Im Garten bellt er die Gegend an und seine Nase streckt er immer in den Wind. Benni ist da ruhiger. Wir haben wieder Maulkorbtraining gemacht. Pfu! Sie hassen den Maulkorb. Ich würde ihn auch nicht mögen. 🙂 Es reicht ja wenn sie ihn 20 Meter oben lassen.
Morgen ist wieder Training angesagt. Also in einer Gruppe. Alleine üben wir ja täglich. Und ich merke mir schon die Schritte und den Ablauf für die Prüfung. 🙂

Donnerstag 21. 03. 2019: Ich  bin gestern zu nix gekommen. Also zum Schreiben. Wir waren wieder im Kurs.
Da kommen wir so ca. um 21 00 Uhr nach Hause. Ich muss sagen, dass Benni sooo toll ist.
Was der „Profi“ vorgeführt hat, das können wir auch! Zumindest habe ich das gesagt. Na dann mache es nach! Keiner hat es geglaubt, aber ich hatte vertrauen zu Benni.
Ich bin so stolz auf Benni! Seit ich mit ihm alleine übe, ist er gewaltig auf mich fixiert. Ich habe mit Benni vorgeführt, was er schon kann! Ich weiß doch was mein „Baby“ mit Freuden macht. Ich liebe ihn so sehr! Pfu! Die Gefühle gehen mit mir durch! Es war so ein super „Kurs“. Alles entspannt mit den anderen Hunden. Bis auf einen Hund! Der wird sicher nicht bestehen!
Jetzt kann ich es ja endlich sagen: Unsere Hunde werden als „Therapiebegleithunde“ ausgebildet!

„Der Therapiehund ist ein mit seinem Halter und seiner Halterin für die therapeutische Arbeit ausgebildeter und geprüfter Hund, der durch gezielten Einsatz positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen mit Behinderung erzielen soll. Der Hund hilft durch seine Anwesenheit und ist Teil des therapeutischen Konzepts.“

Wir sind jetzt bei der Ausbildung beim Samariterbund. Natürlich müssen wir die IBGH 1 ,also die internationale Begleithundeprüfung vorher schaffen. Die ist genau das Gegenteil, was die Hunde bei der Ausbildung zum Therapiebegleithund machen müssen. Ich finde es einfach idiotisch, aber Vorschrift ist Vorschrift.

Zuerst die IBGH mit Verkehrsteil und 1 Stunde: „Wie füttere ich meine Hunde“ und blablabla…..
Also, wie versorge und behandele ich Hunde. Auch 10 Meter mit Maulkorb gehen. Haha
Benni und Ihno zucken aus! Also unnötiges Üben! Dann: 1 Woche später, wenn es geht……

Zur Prüfung zur IBGH 1: müssen die Hunde „stramm“ sein, also zackig sein. Aber bei der „Messerliprüfung der MedVet“ zum Therapiebegleithund dürfen sie nicht „stramm“ sein, im Gegenteil! Ich bin so doof, dass ich wirklich diese Schritte zur IBGH 1 schon auswendig gelernt habe. Ich werde, so gut es geht, diesen Plan fotografieren, damit ihr eine Ahnung habt, wie es ablaufen sollte.

Bei Benni bin ich zuversichtlich. Bei Ihno, wo Herrli der Hundeführer ist, etwas weniger. Nur keine Hündinnen die gut riechen! Bitte nicht! Sonst ist er perfekt an der Leine. Ohne? Wir werden es am Sonntag sehen. (Nächster Kurs)
Bis jetzt ist er einfach weggelaufen.

Außerdem waren wir heute wieder in der Tierklinik um Kot abzugeben und die Beiden untersuchen zu lassen, wegen dem „Gesundheitszeugnis“! Ich muss sagen: Alle lieben dort Benni und Ihno!
Sogar die Ärztin, die Ihno operiert hatte, ist kurz auf „Besuch“ gekommen um zu sehen wie es den Beiden geht.

Alle haben sich gefreut, dass es Ihno so gut geht. 🙂 Und sie wurden bewundert, dass sie soooo schön sind.
Sie sollten sie einmal sehen, wenn sie sich im Gatsch gewuzelt haben. 🙂

Ich bin so stolz auf meine Jungs! Sie sind so super! Und sie werden sicher alles schaffen! Ich liebe sie so sehr!
Habe ich schon gesagt, dass ich soooo müde bin? haha 🙂

Freitag 22. 03. 2019: Ihno ist wieder einmal nicht zu bändigen. Er sitzt nicht, wenn man es ihm sagt. Geht nicht (ohne Leine) Fuß. Da schnüffelt er irgendwo herum oder er haut einfach ab. Herrli ist schon wieder extrem sauer auf Ihno. Auch Benni war heute im Hundeauslauf nicht so folgsam. Der weiß ganz genau, wann er lernen muss oder im Auslauf ist. Aber er kommt wenigstens immer! Herrli musste Ihno nachlaufen. Was weiß man schon, was den Deppen einfällt. Deshalb geht er bei mir nur mehr an der Zugleine. Das stört ihn anscheinend nicht. Da kann er zwar nicht mit anderen Hunden spielen (interessiert ihn momentan sowieso nicht), aber auch nicht abhauen.
Na ich bin gespannt, wie es uns Sonntag beim Kurs gehen wird. Bei Benni habe ich da keine Bedenken.
Aber Ihno?

Samstag 23. 03. 2019: Gartenarbeit und Teich war angesagt. Also Arbeit, Arbeit……. In der Früh, wie immer Begegnung mit Paula. 🙂  Benni war dann waschelnass, weil die Wiese in der Früh so feucht ist.  Ihno interessiert Paula noch immer nicht. Gut so 🙂
Am Nachmittag (noch immer Gartenarbeit) ist Herrli mit Ihno am Gartenweg üben gegangen.
Als die Beiden fertig waren, ist auf einmal Benni neben mir gestanden. So wie: „Hallo Fraudi! Wann üben wir?“
Also Benni ist wirklich so super! Er will üben! Er will lernen! Es macht ihm sichtlich Spaß!
Er macht wirklich freudig mit. 🙂 Nichts kann ihn ablenken. Da können Menschen vorbeigehen, er bleibt am Platz.
Ich bin so stolz auf ihn!
Ihno ist da ganz anders. Der trottet einfach neben Herrli her. Also habe ich versucht, mit Ihno zu üben.
Oh Ihno! Er braucht Ansprache, viel Lob und viel Bestätigung! Immer wieder muss man ihn aus dieser, ich sage „Lethargie“ herausholen. Er braucht ständige Kommunikation um aufmerksam zu bleiben. Auch wenn das „Sitz“ einmal schärfer ist. Er hat bei mir seine Sache sehr gut gemacht. Natürlich waren wir da nicht auf der Wiese.
Da sieht es sicher anders aus. Aber er hat, ohne Leine, gefolgt.
Ich mag aber nicht für beide Hundeführer sein! Also muss Herrli trainieren, an sich selbst! 🙂 haha
Auch habe ich den Beiden (so nebenbei 🙂 ) angewöhnt Leckerli nur zu nehmen, wenn ich den Befehl dazu gebe.
Es funktioniert schon sehr gut! Bei „Warten“ nehmen sie es auch nicht, wenn sie es direkt vor der Nase haben.
Erst bei „nimms“ nehmen sie es vorsichtig. Werde es einmal bei Bekannten, die sich zur Verfügung stellen, versuchen.
Morgen ist Hundekurs 🙂 Hurra 🙂

Sonntag 24. 03. 2019: Ich würde lieber den Mantel des Schweigens darüber breiten. 🙁
Der Kurs: Ihno durfte mit Herrli anfangen. Ihno unaufmerksam wie immer, aber das wäre ja nicht das Schlimmste.
Ablegen – kein Problem, aber bei „hier“ läuft er zuerst 2 Meter auf Herrli zu und dann tschüss. Beim 2. mal, überhaupt nicht einmal in seine Richtung. Auch Michael (Trainer) konnte ihn nicht dazu bringen zu kommen!
Ihno macht was er will! Vor einem Jahr wäre die Prüfung besser gewesen. Da ist er wenigstens gekommen!
Herrli muss strenger werden! Und Ihno geht jetzt schon 1 Woche nur an der Leine. Kein Auslauf!

Benni war heute auch nicht konzentriert. Nase nach unten, pausenlos! Naja, ich werde ab Morgen auf der Wiese üben. Am Weg geht er ja perfekt. Auf „hier“ kommt er nicht, auf „Benni“ auch nicht. Also belasse ich es auf „Benni hier“. Pfeif auf die Punkte, die ich dadurch verliere. Aber Benni kommt mit Freude zu mir!
An meiner Haltung soll ich noch üben. Ja wie denn? Ich habe seit ca. 3 Wochen solche Rückenschmerzen, dass ich schreien könnte. Jeder Huster, Nieser und Schneuzer tut noch zusätzlich weh. Ich kann nicht aufrecht gehen!
Wenn es so weiter geht, muss ich wieder meinen Rückengürtel tragen.
Heute werde ich vorm schlafen gehen eine Tablette nehmen. Ich hasse Tabletten!
Vielleicht hat Benni es bemerkt, dass ich nicht so gut drauf war und war deshalb auch nicht ganz bei der Sache.
Aber wenn ich da bei der Prüfung länger stehen und warten muss, kann ich aus heutiger Sicht, keinen aufrechten Schritt mehr machen. 🙁 Da werde ich mich vorher mit Tabletten vollstopfen! Oh Gott, gebe mir Gelassenheit!

Montag 25. 03 2019: Schon wieder eine Woche vorbei. Die Tablette hat mir etwas geholfen. Nur zum Einschlafen habe ich 2 Stunden gebraucht. Wieso? Keine Ahnung.
Vielleicht geht mir zu viel durch den Kopf. 🙂 Ach ja, seit 2 Wochen rauchen wir nicht mehr im Haus!
Ist extrem komisch das Tagebuch zu schreiben, ohne dass daneben die Zigarette qualmt.
„Rauchpause“ 🙂

Und nun wieder die Fotos der letzten Woche:

 

 

 

 

 

 

 

Guck! Ein Foto! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da schauen wir natürlich weg!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geh, bitte!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juhu! Geschafft 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Ratte“ erlegt 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So lieb 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baby 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno kommt natürlich sofort 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meins 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno auch 🙂

 

 

 

 

 

 

Bitte auswendig lernen! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

1.  mit Leine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. und 3.  ohne Leine!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Kurs = erledigt 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder munter?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni ist wild 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte ein Foto!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausbildung 🙂
Nicht alle Hunde sind immer dabei 🙂 Auch Welpen dürfen mitmachen 🙂

 

 

 

 

 

Das war es wieder für diese Woche 🙂

Nächstes Tagebuch am 01. 04. 2019 🙂

Es können keine Kommentare abgegeben werden.