Prüfungsangst und mehr…. :)

Wochenbericht :)
16. Juni 2019
Campingimpressionen :)
14. Juli 2019

Prüfungsangst und mehr…. :)

Sonntag 16. 06. 2019: Heute hatten wir sozusagen „Generalprobe“ für die Prüfung am Donnerstag.
Genau zu Mittag bei der größten Hitze. Und da habe ich mir wirklich überlegt, ob ich Benni die große Prüfung antun soll. Da müsste er mindestens 25 Minuten in der prallen Sonne liegen bleiben und ich 30 Schritte von ihm weg, mit dem Rücken zu ihm. Nein, sicher nicht. Es genügt für uns vorerst die normale BH Prüfung mit Verkehrsteil.
Benni hat seine Sache gut gemacht. Da durften wir noch Leckerli geben. 🙂 Aber Benni läuft mir sowieso nie davon.

Und dann kam Ihno. Kaum musste er sitzen und von der Leine, wusch, war er schon wieder weg.
Schon wieder ist er abgehauen. Na das kann was werden. Herrli ist etwas sauer.
Und ich bin super nervös.

Mittwoch 19. 06. 2019: Mittagspause, Benni und Ihno bekommen da immer vorher ein „Menue“. Also 2 Blatterl Wurst, ein kleines Stück Käse und zum Schluss einen halben Apfel. Wenn das vorbei ist, geht jeder auf seinen Platz und schläft sofort ein. Benni bleibt in der Küche sitzen. Was? Ja Benni, es gibt nix mehr. Komisch, da stimmt was nicht! Also bin ich zu ihm gegangen. Und was macht Benni? Er streckt mir sein Pfoti hin. Aber nicht um zu schnorren. Ganz anders. Was ist mit deinem Pfoti? Sofort habe ich die Pfote untersucht und tatsächlich hatte er sich einen sehr großen Dorn eingetreten.  Das war aber schnell erledigt und Benni ging brav sein Mittagsschläfchen halten.

Heute hatten wir am Abend nochmals geübt. Benni war super! Auch Ihno war super, natürlich nur mit Leckerli. Das kann ich bei Benni nicht machen. Der beißt mir die Finger ab!
Ob ich heute schlafen kann?

Donnerstag 20. 06. 2019: Tagwache um 0530 Uhr. Die Nacht war nicht so toll. Heiß und meine Gedanken natürlich bei der Prüfung. Und mir war kotzübel. Wirklich extrem übel. Hoffentlich behalte ich den Kaffee!
Und jetzt noch Bauchschmerzen. Wer das nicht kennt, weiß nicht was Prüfungsangst ist.
Da kann ich mir hundertmal einreden, Benni kann das. Es nützt nichts! Und was wird Ihno machen?
Ich war nicht fähig mit den Beiden Gassi zu gehen. Herrli hat das für mich übernommen.
Und dann musste ich eine Tablette nehmen. Da wurde ich ruhiger. Wenn der Blutdruck auf 90 ist und der Puls auf 110, ist das nicht sehr angenehm.
Auf der Fahrt ging es mir schon viel besser. Wir hatten gehofft, dass die Wolken bleiben, doch nein. Wieder einmal hat die Sonne vom Himmel gebrannt. Und die Gelsen dort, sind auch nicht ohne!
Zuerst durfte ich mit Benni antreten. Und da begann eigentlich die Unruhe. Zuvor haben alle Hunde sich beschnüffeln dürfen. Nur der Rüde, der jetzt herangestürmt war, (Fraudi hatte verschlafen) in letzter Sekunde, hat Benni total irritiert. Wir waren schon am Platz und mussten auf die Beiden warten.
Der Rüde war sofort bei Benni (weil Frauchen den Hund nicht halten konnte) und ich musste Benni von den Hund wegzerren. Natürlich hat er sich dann dauernd räuspern müssen. Kein guter ruhiger Start.
Aber Benni ging dann (zwar am Boden schnüffelnd, was uns ein Vorzüglich gekostet hat) brav neben mir. Auch ohne Leine. Leider musste er angeleint, Sitz machen und ich musste die Leine fallen lassen. Das haben wir nie geübt, dadurch glaubte Benni er muss Platz machen. Leine am Boden ist bei uns immer Platz. Er durfte liegen bleiben.
Gerade Benni, der immer so lange und brav sitzen bleibt (ohne Leine), wenn ich unseren Ihno-Racker wieder einmal einfangen und holen muss. Ablegen und ohne Leine heranrufen geht bei Benni super. Er sitzt dann immer brav vor mir. Dann durfte er frei laufen und ich musste ihn rufen. Benni blieb aber lieber bei mir und wollte mit mir spielen. Das zählt auch! 🙂 Benni läuft nie davon und kommt immer!
Also haben wir bestanden! Gut so!

Und dann musste Ihno die Prüfung ablegen. Bitte, bitte Ihno lauf nicht wieder davon!
Der Racker hat allen gezeigt, wie ein Superhund „bei Fuß“ gehen kann. Bist du Moped! Auch ohne Leine!
Gerade, elegant, exakt! Und dann kam die Sitzübung. Ich wollte gar nicht hinsehen. Da reißt es Ihno immer vom Sitze sozusagen. Herrli war so extrem unsicher und hat sich 2 mal umgesehen und „Sitz“ gesagt.
Und Ihno blieb sitzen! 🙂 Auch „Platz“ und heranrufen exakt! Hat wer den Hund ausgetauscht? 🙂
Aber Ihno wäre nicht Ihno, wenn er nicht einmal aus der Reihe tanzen würde.
Als er frei laufen durfte, ist er natürlich zum 2. Hund gerannt und nicht auf Ruf gekommen.
Zu seiner Verteidigung muss ich sagen, der Hund hätte bei dieser Übung das Gelände verlassen müssen.
Daran hat aber Niemand gedacht. Somit hat Ihno eine Auszeichnung verpasst. Nur Ihno und ein 2. Hund, sind so exakt und schön beim Hundeführer gegangen. Der Racker kann, wenn er will! Unser Trainer hätte es von Ihno nie erwartet, dass er es schafft!
Bestanden! Super!
Der Richter bemerkte noch zu Herrli, dass er statt Befehle ein „Mitarbeitergespräch“ mit Ihno geführt hat. (Bei der Sitzübung“). Den Verkehrsteil haben wir locker geschafft. Auch die paar Schritte mit Maulkorb waren kein Problem.
Alle Hunde (12) sind durchgekommen. Und ich bin erleichtert! Endlich brauch ich mir keine Gedanken machen!
Heute werde ich gut schlafen! Morgen holen wir unseren Wohnwagen. Der muss gründlich geputzt werden, weil er innen sehr verstaubt ist. Man muss die Lüftung über den Winter offen lassen.
Und Herrli will, dass ich den Wohnwagen wieder einparke. Das schaffe ich sicher! 🙂

Samstag 22. 06. 2019: Gestern haben wir den Wohnwagen geholt. Ich muss sagen im Einparken bin ich „Meister“! Dabei habe ich nie auf einer Konsole gespielt. 🙂 Ich habe mit der Fernbedienung überhaupt kein Problem. Auf den Millimeter genau! Zum putzen vom Wohnwagen komme ich leider noch nicht. Wir müssen aufs Donauinselfest.
Donauinselfest: Also das ist der ÜBERHAMMER!
Wir rätseln, was wir anziehen sollen. Bei uns in Favoriten ist es kühl und es sieht nach Regen aus.
Also eine Jacke mitnehmen! Wir überqueren die Süd-Ost Tangente und dort ist es nass. Aha es hat hier geregnet!
Wir steigen im Parkhaus aus und uns haut es um! So extrem heiß! Naja, im Parkhaus staut sich die Hitze.
Und dann haben wir die Donau zu Fuß über die Brücke überquert und haben geglaubt wir sind im Dschungel!
So schwül, so heiß! Dort hatte es kurz geregnet. Und dann ging es los: Hubschrauberlärm, Menschenmassen und der Soundcheck für den Wolferl Ambros. Selbst singt der natürlich nicht. Er hat einen „Einsänger“, so hat es sich auch angehört!
Und unser Stand ( Sicherheitsinsel) gleich in der Nähe der Hauptbühne.
Die Hunde müssen da sehr lärmresistent sein! Pfeiferl, Luftballons die zerplatzen, Lautsprecher, Rückkoppelungen der Mikros, gleich daneben die Eisenbahn die knapp über unseren Köpfen fährt, Hubschrauber die sehr niedrig fliegen. Und am Ende die Vorführung der Polizeihunde. Die können was! Natürlich wurde da auch geschossen! Also unsere Hunde sind schussfest! Und diese wahnsinnige Schwüle Hitze! Ich habe so geschwitzt.
Unser Auftreten war sowieso nicht sehr lange. Benni und Ihno haben es hervorragend gemacht.
Leider waren wir so wenig, (3 Hunde, also inklusive uns „Anfänger“ waren wir nur zu dritt)
Vielleicht darf Benni morgen zeigen was er kann. Weil Morgen ist der 2. Teil, also wieder schwitzen oder Regen?

Sonntag 23. 06. 2019: Wir sind nass geworden. Aber nicht so arg. Wieder laut, schwül, aber nicht so extrem heiß.
Anfangs 🙂
Das gleiche Programm. Der gleiche Ablauf. Die Zuschauer haben uns großen Applaus gespendet. Für unsere Hunde ist es viel schwerer ruhig zu sein, als Hunde die „arbeiten“ dürfen. Unsere Hunde dürfen nicht aufgeregt sein.
Sie müssen sich ganz ruhig und entspannt verhalten. Das ist für sie viel anstrengender als wenn sie etwas vorführen müssten. Das kann nicht jeder Hund! Und nicht jeder Hund ist dafür geeignet. Dieses Wochenende war wirklich der „Elchtest“! Zwei mal hintereinander mache ich das sowieso nie wieder, denn für mich ist es auch sehr anstrengend.
Und wieder waren wir nur 3 Hunde! 🙁 Dieses mal ein anderer „Profi“ dabei. Öffentlichkeitsarbeit will nicht jeder Hund. Aber das muss auch sein! Und jetzt beginnt das große Putzen im Wohnwagen. 🙂

Mittwoch 26. 06. 2019: Heiß, heiß, heiß! Wohnwagen geputzt und wir sind beim Einräumen. Ich frage mich, ob ich nicht in der Nacht einräumen soll. Die Wuffis leiden bei der Hitze und Benni legt sich immer nach dem Spaziergang ins kleine Becken. Ihno kühlt sich nur die Pfoten ab. Aber trotz Hitze ist es ihm nicht zu anstrengend davonzulaufen. Es riecht an manchen Stellen einfach zu gut! Also wieder Zugleine. Ich bin es leid und Benni auch, den Racker bei der Hitze nachzulaufen.
Das Auto ist jetzt wieder abzuholen und Herrli ist nicht begeistert bei der Hitze mit dem Bus zu fahren.
Ich hoffe, dass uns keiner mehr ins Auto fährt!
Heute ist wieder Training (SAM) und ich freue mich schon drauf.
Ach ja, unsere Therme hat den Geist aufgegeben. 🙁 Installateur kommt morgen ganz zeitig in der Früh)
Aber bei der Hitze brauch ich sowieso kein Warmwasser. Geduscht wird im Pool! 🙂

Freitag 28. 06. 2019: Also das Training wurde abgesagt. Zu heiß!
Und warum hat die Therme nicht funktioniert? Weil ein depperter 🙂 Junikäfer vom Rauchfang bis ins kleinste Loch kraxeln hat müssen! Unser Installateur hat das auch noch nie gesehen! Ein „teurer“ Käfer und sein Leben hat er auch damit bezahlt. Aber Hauptsache wir haben wieder Warmwasser.
Und eine gute Nachricht habe ich auch gelesen. Hanni (Züchterin von Benni = Respectable´s Ice Storm) hat wieder Welpen! Am Mittwoch sind sie auf die Welt gekommen. Sooooo süß! 7 Buben und 4 Mädels 🙂 Gratulation an Hanni und der süßen Mami Kiwi!

Bald geht es in den wohlverdienten Kurz-Urlaub.

Und nun wieder ein paar Bilder:

 

 

 

 

 

Geschafft!
Super! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle bei der Prüfung durchgekommen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Fotos vom Samariterbund Favoriten (Donauinselfest):

 

 

 

 

 

 

Dieses Mädchen streichelt zum 1. mal einen Hund 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Streicheleinheit 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Antreten! Benni und Ihno sind sehr aufmerksam!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Stock interessiert Benni nicht 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine ehemalige Klassenkameradin kommt zu Besuch 🙂
Einmal Benni streicheln 🙂
Hat mich so gefreut! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleine Pause 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir üben Keksi vom Mund nehmen!
Das können die Beiden super! So vorsichtig!
Aber nur vom Fraudi!!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Braver Ihno! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Braver Benni 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benni ist extrem aufmerksam!

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Publikum macht freudig mit!

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die „Streichelrunde gefällt mir immer!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abmarsch 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 2 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es regnet 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erledigt 🙂 Die Hunde auch!

 

 

 

 

 

Nächstes Tagebuch am 14. 07. 2019 🙂

Es können keine Kommentare abgegeben werden.