Wochenbericht :)

Campingimpressionen :)
14. Juli 2019
Campingimpressionen :)
18. August 2019

Wochenbericht :)

Montag 15. 07. 2019:

Ich bin soooo deprimiert! Immer wenn ich von so super lieben Hunden höre, die krank sind, befällt mich eine Traurigkeit, die mich richtig fertig macht. Ein Goldi unserer Gruppe ist todkrank. 11 Jahre, was ist das schon?

Warum tun wir uns das an? Warum nehmen wir immer wieder einen neuen Hund?
Wir wissen, was das nach kurzen Jahren bedeutet.
Man hofft, dass es immer so weiter geht.

Der erste Hund, der fast 15 Jahre wurde!

Der Schock, wenn es nicht so ist!
Viel zu kurz ist das Leben eines Hundes!

Und man leidet einfach mit, wenn es auch nicht der eigene Hund ist.

Man braucht viel Zeit und Geduld um seinen Liebling all das beizubringen, was den Hund einfach ausmacht.
Jagd, Polizei, Besuchshund, Blindenhund u.s.w. oder ganz einfach einen Hund der keine besondere Ausbildung hat, aber der dich immer liebt egal wie man drauf ist und dich durch sein zu kurzes Leben begleitet.
Und wie viele Jahre sind das? VIEL ZU WENIGE!

Man bemüht sich, jede Regung im Hund zu lesen. Geht es ihm gut?
Tag und Nacht passt man auf! Und das ist gut so!

Ein „Wuff“ und man ist „Habt Acht“!
Wie geht es ihm heute? Ist er etwas langsam? Oh! Er hat Bauchschmerzen. Er schüttelt etwas öfter die Ohren?
Pausenlos beobachtet man seinen Hund, wenn man ihn liebt!

Auch wenn man ihn manchmal durch die Mangel drehen will, weil er einfach nicht folgt und es einfach gefährlich ist, wenn er abhaut! Man ist einfach verliebt in die Racker!

Lexi war so ein Seelchen! Sie wusste immer, wenn es mir schlecht ging. Sie fehlt mir soooooo!
Mein Mausi! Es ist einfach nicht zu fassen, wie diese „Seelchen“ auf uns aufpassen! Und Benni könnte in ihre „Fußstapfen“ treten, denn er ist auch so ein „Sensibelchen“!
Ich will jetzt nicht nur Depressionen erzeugen, aber schätzt die Zeit, die ihr mit euren Hunden verbringen dürft!
Sie ist viel zu kurz! Wirklich viel zu kurz!

Wie oft habe ich gehört: „Ich wäre froh, wenn der Hund schon älter wäre“!
Genießt doch die Welpenzeit!
So schnell sind sie erwachsen! Genießt die Zeit wo sie wirklich noch Babys sind! Auch wenn das eine oder andere Häufchen oder ein Lacki in die Wohnung geht. Sie sind einfach noch Babys!

Und wenn sie dich dann auch ohne Worte verstehen, nur ein Blick genügt. Wenn man sich in die Augen sieht und versteht, was der Andere will, dann geht es leider auch bald zu Ende.
Aber ich muss nach vorne blicken! Unsere Racker sind noch sehr jung und wir haben (hoffentlich) noch viele schöne Jahre vor uns!

Mittwoch 17. 07. 2019: Heute hatten wir einen Einsatz beim Ferienspiel in unserem Bezirk.
Die Kinder waren so lieb. Und es waren viele Kinder da. Benni und Ihno mussten sich einfach nur streicheln lassen.
Natürlich unter Anleitung. Ich glaube es waren Kinder jeder Nationalität dabei! Es ist bei uns wirklich Multikulti!
Aber in dem Alter keinerlei Probleme. Alle Kinder waren mit Eifer dabei, gestellte Aufgaben zu lösen und natürlich das Schminken von Wunden (Rettungsdienst) hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht!
Ich habe noch nie so viele glückliche „verletzte“ Kinder gesehen. 🙂
Auch Benni hat dabei (beim Streicheln) etwas abbekommen. Er war am Rücken dann ganz „blutig“! 🙂 haha

Am Nachmittag hatten wir dann noch Besuch von „Buddy“ einen Bullmastiffjunghund (der ist ja soooo klein)
bekommen um die Wartezeit bis zum Training zu verkürzen. Er ist eine „Knutschkugel“!
Wir konnten das Training auch absagen, denn nach jedem „Einsatz“ hätten die Hunde sowieso frei.
Aber wir haben nur 1 Stunde geübt und dann nur zugesehen.
Hundetausch war auch unverhofft angesagt. Und ehe ich mich versah, hatte ich „Elly“ eine Cane Corso – Hündin an der Leine. Ausgewachsen und 3 Jahre. Sie hat ungefähr 45 Kilo und ist schwerer als ich. 🙂 Aber sie ging auch ganz brav an der Leine.

Donnerstag 18. 07. 2019: Heute hatten die Hunde einmal frei! Aber wir haben am Nachmittag im Fotoklub die Meisterschaft gefeiert. Wieder einmal nach 2018 jetzt auch 2019, die Staatsmeister in Fotografie! Super!

Freitag 19. 07. 2019: Einkauftstag. Ihno hat schon wieder Durchfall! Jetzt weiß ich auch warum, er verträgt eine bestimmte Sorte von einem Dosenfutter nicht. Ich habe das genau beobachtet. Also wird es nur Benni bekommen. Der verträgt es sehr gut.
Bin ich müde. 🙁 Es ist so viel zu tun im Haus und Garten.
Ich hoffe, das Wochenende wird schön, denn das Gras muss auch wieder gemäht werden.
Also Ärmel aufstrecken! 🙂

Dienstag 23. 07 2019: Zur Zeit haben wir 37,6 Grad auf der Terrasse. Ich frage mich, wo die immer die angesagten und aktuellen Temperaturen herhaben? Heute sollte es „nur“ 31 Grad bekommen. Aber wo in Wien? Und wir sind am Stadtrand!

Gestern haben wir die Hunde das erste mal in der Badewanne gewaschen, mit Shampoo!
Und zur Sicherheit gleich mit einem Zecken und Flohshampoo. Das Fell ist jetzt seidenweich!
Es war natürlich nicht so einfach die Hunde in die Badewanne zu heben, aber beim Shampoonieren waren sie super brav. Viel Schmutz ist nicht runtergegangen. 🙂 Aber bei so einem Wetter (Hitze) muss man es schon ausnutzen die Hunde nach 2, 5 Jahren mit einem Shampoo zu behandeln.  🙂 Sie waren auch sehr schnell trocken.
Und Ihno ist wirklich eine Ausnahme! Er ist der erste Golden, der bei der Brust ein graubraunes Haarbüschel hat!
Also kein Schmutz! Was ich auch nicht glaubte.
Reklamation! Mein Hund sollte durchgehend cremfarben sein! 🙂 Jetzt ist er bei mir „Ihno, der Graue“. 🙂
„Gassi“ gehen ist bei der Hitze wirklich anstrengend. Und Benni will sooo gerne ins Pool hüpfen, aber er traut sich nicht. Ach ja, Benni ist einmal über die leichte Poolplane (ist wirklich nur eine Sonnenplane, die auf dem Wasser liegt) gelaufen. Er war so schnell (Ball nachgelaufen), dass er ohne unterzugehen das „andere Ufer“ erreichte!
Ich habe es nicht gesehen, mich hätte der Schlag getroffen! Da hat Benni sein Hirn abgeschaltet! Nur der Ball ist wichtig! Der Hund, der übers Wasser läuft! Ein Wunder! 🙂
So, jetzt hüpfe ich ins Wasser! Es wird unerträglich!

Donnerstag 25. 07. 2019: Wieder über 37 Grad und kein Lüftchen! Und wir im Einsatz! Wir wollten zu Fuß hingehen, aber das können wir Benni und Ihno nicht antun! Wir, mit der „Dienstbekleidung“ und Rucksack! Wir werden die kurze Strecke mit dem klimatisierten Auto fahren.
Bin gespannt, wie lange wir das aushalten. Länger als 1 Stunde bleiben wir, den Hunden zuliebe nicht!

Samstag 27. 07 .2019: Wir sind länger geblieben. Es war zwar (für mich) sehr heiß, aber wir sind im Schatten der Bäume gewesen und da war es (noch) erträglich. Ein schöner Nachmittag.

Aber Gestern (Freitag) hatten wir schon 39 Grad!
Es ist wirklich, für mich, nicht mehr erträglich! Trotz Sprung ins Pool, ist man sofort wieder trocken und die Hunde im kleinen Becken, sind auch nicht erholt.
Heute ist es einfach super!
Ich bin um 5 Uhr früh schon aufgestanden und das „Gassi gehen“ war einmal entspannend.
Jetzt, 20 Uhr hat es 19 Grad! Juhu!!!! Ich muss ja unseren Urlaub vorbereiten und alles in den Wohnwagen
verstauen. Bei 39 Grad unmöglich! Aber heute super, auch wenn wir einen Regenschirm brauchen.

So, ich bin zwar noch nicht in Urlaubsstimmung, aber ich melde mich wieder in 3 Wochen!
Und nun ein paar Fotos:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein „Baby“ Benni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fereienspiel:
Offizielle  Fotos von
Samariterbund Favoriten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brav Ihno!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir lernen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soooooo lieb 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach ein paar Minuten hat das Baby keine Angst vor Benni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Pause Besuch von der „Knutschkugel“ Buddy 🙂

„Listenhund“ 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Haschahof“ Trainngscamp
aber leider aufgekauft! 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihno seeeehr entspannt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatz: „Wienerfeld West“

 

 

 

 

 

Erfrischung 🙂

 

Nächstes Tagebuch erst wieder am 18. 08. 2019

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.